Sendedatum: 11.06.2019 06:20 Uhr

"Jesus, das Robbenbaby Gottes"

von Matthias Bernstorf
Bild vergrößern
Die Rolle des Lamms übernimmt bei den Inuit eine Robbe.

Große Kulleraugen, Pausbacken, Stupsnase, mit ihren Flossen etwas tollpatschig an Land, aber elegant im Wasser: Robben sind faszinierende Geschöpfe, finde ich. Genau genommen sind es Seehunde, Seelöwen und Seebären.

Robben gelten bei Ureinwohnern der Arktis als heilig

Und wie feinfühlig, verspielt und schlau diese Tiere kommunizieren, wird erst nach und nach bekannt. Zum Beispiel durch das Forschungsteam "Meeressäuger" der Universität Rostock. Heute vor zehn Jahren wurde ihr Marine Science Center feierlich eröffnet.

Nun sind Robben auch Raubtiere, hiesigen Fischern waren sie darum ein Dorn im Auge und wurden gejagt. In der Arktis dagegen gelten Robben den Ureinwohnern als heilig.

Robbe in der Rolle des Lamms

Und weil sie zudem so knuffig aussehen, weckten Robben auch das Interesse von Bibelforschern. Ein Bibelübersetzer der Inuit im nördlichen Kanada suchte nach einer Übersetzung für den Begriff "Jesus, das Lamm Gottes". Problem: Lämmer gibt es im eisigen Kanada nicht. Also heißt es jetzt in der Bibel der Inuit: Jesus ist das Robbenbaby Gottes, weil Robben den Inuit heilig sind.

Der Schweriner Dom  Foto: Jutta Brüdern

Morgenandacht auf NDR 1 Radio MV

NDR 1 Radio MV - Morgenandacht -

Um 6:20 Uhr gibt es in der Sendung "Die Frühaufsteher" eine Morgenandacht. Evangelische und katholische Kirche wechseln sich dabei ab. Am Montag auf Plattdeutsch.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Morgenandacht | 11.06.2019 | 06:20 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kirche/Jesus-das-Robbenbaby-Gottes,gott160.html