Tee in einer Glastasse neben einer Honigwabe. © fotolia.com Foto: goir

Hoffnung ist wie Zucker im Tee

Sendedatum: 27.05.2021 09:40 Uhr

Hoffnung ist wie Zucker im Tee. Sagt ein chinesisches Sprichwort. Wenn das Zuckerkorn auch noch so klein ist, es versüßt doch alles - auch die Zeiten in der Corona-Pandemie.

von Pastorin Erneli Martens

Und wie der Zucker im Tee, ist auch die Hoffnung oft unsichtbar: Wer mir Mut macht durchzuhalten, wer zu mir hält in schweren Tagen, wer ein gutes Wort für mich hat, das mich stärkt - sehen kann ich all das nicht. Aber spüren. Hoffnung geschieht oft unauffällig, durchdringt mich mit einer Wirklichkeit, die mich fröhlicher, lebendiger macht. Hoffnung muss mich berühren, erreichen, dann - das ist ein Teil ihres Geheimnisses - wird sie mich stärken.

Die Pandemie ist ein Krafträuber

Manchmal lohnt es sich, den Tee umzurühren. Oft setzt sich der Zucker, ob im Honig oder Kandis auf dem Boden ab. Dann stelle ich fest: Köstlich, die Süße des Lebens durchzieht mein Getränk. Ein Krafträuber wie eine Pandemie verbraucht viel Energien, macht müde und mürbe, zornig und oft richtig tieftraurig. Meine Kräfte lassen nach. Was mir sonst Freude gemacht hat, mich aufgebaut und begeistert hat, mich in Balance gehalten hat, darf oft nicht sein. Hoffnung wird zu einem begehrten und raren Gut.

Tasse Tee als Auszeit von der Corona-Krise

Hoffnung ist wie Zucker im Tee. Für Engländer war Teetrinken über Jahrhunderte so etwas wie ein Nationalgetränk. In den vergangenen Jahren hatte zwar Kaffee den Markt erobert. Doch gerade in diesen Tagen berichtet eine Zeitung: Die Liebe der Engländer zum Tee ist zurück. Sich im Homeoffice einen Tee aufsetzen und den Genuss verbinden mit einem Innehalten - und Aussteigen aus Alltagsgemurmel und Krisenerfahrung - das scheint sich in diesen Tagen zu bewähren.

Schon Asterix und Obelix hat diese Liebe der Engländer zum Tee verblüfft. Und sie hat manchen Gegner von der Krisenfestigkeit der Engländer überzeugt. Denn eine Tasse Tee ist eine kleine Auszeit von der Krise: Gut gesüßt gibt sie Raum für Hoffnung, dass diese Krise definitiv ein Ende haben wird.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 27.05.2021 | 09:40 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kirche/Hoffnung-ist-wie-Zucker-im-Tee,corona7982.html

Info

Die Evangelische und Katholische "Kirche im NDR" ist verantwortlich für dieses Onlineangebot und für die kirchlichen Beiträge auf allen Wellen des NDR.