Ein Paar Herrenschnürstiefel mit Geschenken und Weihnachtsdeko © Panthermedia Foto: fermate

Heiliger Nikolaus - Sozial zu Bedürftigen und Kindern

Stand: 03.12.2020 12:05 Uhr

Den Nikolaus gab es wirklich. Er lebte im 3. Jahrhundert in der heutigen Türkei. Nikolaus von Myra war Bischof in Kleinasien - und galt als großzügig gegenüber Kindern und Bedürftigen.

von Klaus Böllert

Sonntag ist der 6. Dezember. Und das heißt, viele Kinder stellen am Abend davor einen Stiefel vor die Tür und laufen am Sonntagmorgen schnell dahin. Ob da Süßigkeiten drin sind? Ein kleines Geschenk? Wenn, hat es einer der berühmtesten Heiligen hinein getan: "Danke schön, Danke, schön, lieber Nikolaus."

Nikolaus von Myra teilte sein Vermögen

Der Heilige Nikolaus lebte im vierten Jahrhundert in Myra, das ist etwa 100 Kilometer vom türkischen Antalya in der Türkei entfernt. Lange, lange her, aber Nikolaus ist unvergessen, weil er sein ererbtes Vermögen für soziale Zwecke einsetzte. Das ist wohl belegt, auch wenn die Geschichten, die wir kennen, alle Legenden sind. Die berühmteste erzählt Brauchtumsforscher Manfred Becker-Huberti.

Nikolaus versuchte, verantwortlich zu leben. Er bekam mit, dass ein Vater in seinem Ort drei Töchter hatte, die er nicht mehr versorgen konnte, da er schlichtweg pleite war. Und der Vater war so weit, seine Töchter auf die Straße zu schicken, damit sie Geld verdienen, um leben zu können - und ihn am Leben zu erhalten. Und genau an der Stelle greift der Nikolaus ein und lässt aus seinem Vermögen drei Goldklumpen machen.

Heiliger Nikolaus ist auch nach seinem Tod unvergessen

Weihnachtsmützen auf Kunstschnee vor einer Holzwand © Fotolia Foto: Jeanette Dietl
Auch rund 1.600 Jahre nach seinem Tod kennt jedes Kind den Heiligen Nikolaus.

Und die wirft er nachts unerkannt durchs Fenster der Familie. Nikolaus wird Priester und später Bischof. Es gibt zahlreiche Legenden und Wundergeschichten vom Heiligen Nikolaus. So gut war dieser Mann, dass er auch rund 1.600 Jahre nach seinem Tod unvergessen ist. Und ihn immer noch jedes Kind kennt.

Dass der Nikolaus Gutes getan hat, armen Leuten half. Der Nikolaus ist heilig, weil er seinen Besitz verschenkt hat. Und er hat immer Süßigkeiten und Sachen dabei.

Dass gilt dann eher für den heutigen Nikolaus, der den Kindern Süßes schenkt und uns alle daran erinnert, dass viel haben toll ist, wenn man damit Gutes tut und schenken unvergessen macht.

Weitere Informationen
Altkolorierter Kupferstich eines Heiligen Abends von Johann Michael Voltz (1784-1858). © picture-alliance / akg-images

Weihnachten und Advent: Die Geschichte unserer Bräuche

Nikolaus, Christkind, Adventskranz, Weihnachtsbaum: Welchen Ursprung haben die Bräuche und Symbole? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 | Moment mal | 06.12.2020 | 09:15 Uhr

Info

Die Evangelische und Katholische "Kirche im NDR" ist verantwortlich für dieses Onlineangebot und für die kirchlichen Beiträge auf allen Wellen des NDR.