Mehrere weiße brennende Kerzen © Fotolia/Bits and Splits

Lichter können trotz Corona im Advent Hoffnung wecken

Sendedatum: 05.12.2020 09:15 Uhr

In Corona-Zeiten bekommen liebevolle, aber oft belächelte Traditionen wieder eine Bedeutung. Viele sind in diesem, anders erlebten Advent froh, dass es Lichterketten, Kerzen und Adventskränze gibt.

von Andreas Brauns

Traditionen sind wichtig, aber sie sind tatsächlich nicht alles. Altbewährte, oft über Generationen liebevoll wiederholte Handlungsmuster können trösten und Halt geben. Auch und gerade in besonders schwierigen Zeiten. Etwa in diesen Wochen, in denen Menschen so viel vermissen von dem, was für sie unbedingt zum Advent gehört. Aber jetzt erleben wir einen anderen Advent. Und es ist in dieser doch sehr stillen Zeit beruhigend, die Wohnung zu schmücken, die vertrauten Lieder zu hören, sie sogar singen zu können. Und im Dunkeln eine Kerze zu entzünden.

Kerzen sind ein Zeichen der Hoffnung - auch im 21. Jahrhundert. Sie signalisieren: Die Dunkelheit hat nicht das letzte Wort. Da ist das Flackern einer Kerze, das alles verändert. An diesem Wochenende sind es sogar schon zwei Kerzen, die Licht geben. 

Kerzen halten Erinnerungen wach und trösten

Doch Lichterketten, Kerzen, Adventskranz, ja selbst die Weihnachtsbäckerei sind nur Zeichen. Sie wirken nicht aus sich heraus, automatisch. Es ist an mir, mich auf sie einzulassen, zu sehen und zu riechen, darin einzutauchen. So können die Zeichen sprechen, lebendig werden. Sie können mich erinnern und trösten. Aber können sie mich berühren? Halte ich die Stille aus beim Blick in die brennenden Kerzen? Schenken mir die kleinen Flammen wirklich Hoffnung - trotz allem?       

Es sind nur vier Kerzen, die bis Weihnachten das Dunkel erhellen. Vier Lichter, die mir deutlich machen: Unsere Welt braucht Hoffnung, sonst hat die Dunkelheit das letzte Wort. Die Kerzen können diese Hoffnung in mir wecken und wachhalten, doch hoffen können sie nicht für mich.

Weitere Informationen
Adventskranz mit verschiedenen Grünpflanzen © Fotolia Foto: Monropic

Adventskranz: Kerzen symbolisieren Glaube, Liebe, Hoffnung

Die Geschichte von brennenden Kerzen auf einem Adventskranz ist oft Thema in Familiengottesdiensten, erinnert sich Jacqueline Rath. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 05.12.2020 | 09:15 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kirche/Das-Kirchenlexikon-Traditionen-im-Advent,advent630.html

Info

Die Evangelische und Katholische "Kirche im NDR" ist verantwortlich für dieses Onlineangebot und für die kirchlichen Beiträge auf allen Wellen des NDR.