Sendedatum: 11.04.2020 09:20 Uhr

Das Kirchenlexikon - Ostern vom Balkon

von Oliver Vorwald

"Morgen ist Ostern. In den Kirchen darf nicht gefeiert werden. Gibt es trotzdem eine besondere Aktion an diesem wichtigen Feiertag?"

Bild vergrößern
Aktion zu Ostern: Bundesweit soll am Sonntag "Christ ist erstanden" erklingen.

"Christ ist erstanden", einer der unverwüstlichen Osterschlager. Er gilt als der älteste erhaltene liturgische Gesang in deutscher Sprache. Der Hymnus entsteht um 1100 im Salzburger Raum. Am Ostersonntag soll er deutschlandweit erklingen. Ab 10.15 Uhr. In Gärten, von Balkonen, über Zäune. Dazu ruft das Posaunenwerk der Landeskirche aus Hannover auf. Wie das ablaufen soll, das erklärt Marianne Gorka, Landespastorin für die Posaunenarbeit am Michaeliskloster Hildesheim: Die Osterbotschaft solle weithin zu hören sein, auch wenn alle Kirchentüren für den öffentlichen Gottesdienst geschlossen bleiben müssen. "Und darum rufen wir dazu auf, sich daran zu beteiligen. An Ostern einmal alle 'Christ ist erstanden' zu musizieren oder zu singen." 

Ostern - Die dunkle und die helle Seite

Ostern, der wichtigste Feiertag für die Christenheit. Er bildet die helle Seite zum dunklen Karfreitagsgeschehen. Die Bibel erzählt, dass Jesus am Karfreitag vor 2.000 Jahren am Kreuz gestorben ist. Draußen vor den Mauern Jerusalems, auf dem Hügel Golgatha. Unter Qualen, verlassen und allein. Den Leichnam betten Freunde in ein Felsengrab, verschließen es mit einem nächtigen Stein. Drei Tage darauf ist die Grabkammer leer. Frauen erzählen, dass sie Jesus gesehen haben, verändert, leuchtend, lebendig. Dieses Wunder feiern Christen seitdem jedes Jahr aufs Neue. Und dazu gehören besondere Gesänge, Choräle, Hymnen wie "Christ ist erstanden". Es gehört übrigens zu den Lieblingsliedern von Martin Luther.

"Christ ist erstanden", morgen ist genau der richtige Zeitpunkt für diesen alten, unverwüstlichen Glaubensschlager. Er findet sich im Evangelischen Gesangbuch unter der Nummer 99. Sonntag, um 10:15 Uhr heißt es in Deutschland "Ostern vom Balkon". Rausgehen, Ohren spitzen, zuhören und mitsingen, was da über Zäune weht und in Gärten anklingt.

Weitere Informationen

Die Osterfeiertage und ihre Bedeutung

Was bedeutet Gründonnerstag? Was geschah an Karfreitag und wer legt den Termin des Osterfestes fest? Erklärungen zu den Feiertagen und ihre religiösen Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 11.04.2020 | 09:20 Uhr