Stand: 21.11.2018 12:00 Uhr

Geflügelte Wesen symbolisieren Evangelisten

von Michel Zschörnig

"Auf der Kanzel unserer Kirche finden sich vier Symbole. Das sind Adler, Löwe, Stier, und Mensch. Was hat das zu bedeuten?"

Bild vergrößern
Der geflügelte Löwe steht für den Evangelisten Markus.

Autofirmen, Modelabels und Fastfoodketten haben sie, aber auch die vier Evangelisten - Logos. Denn Adler, Löwe, Stier und Mensch sind ihre Erkennungszeichen. Jede Gestalt lässt sich einem biblischen Autor und seinem Buch zuordnen, Matthäus, Markus, Lukas und Johannes. Das sind keine selbstgewählten Motive, sondern sie wurden ihnen von der Nachwelt zugewiesen. Ihren Ursprung haben sie im 7. Jahrhundert vor Christus in einer Vision des Propheten Ezechiel. Der sieht damals vier geflügelte Wesen: "Ihre Angesichter waren … gleich einem Menschen, gleich einem Löwen …, gleich einem Stier … und … gleich einem Adler." (Ez 1,10)

Ezechiel ordnet Evangelisten Wesen zu

Dieser Text findet sich im Alten Testament. Im 4. Jahrhundert nach Christus spielt er eine wichtige Rolle. Damals gibt es das Neue Testament in seiner heutigen Form noch nicht. Stattdessen ist eine Vielzahl von Evangelien im Umlauf. Und dann machen sich einige Theologen, die sogenannten Kirchenväter, daran zu klären, welche Schriften für die Kirche von Bedeutung sind. Hieronymus findet bei Ezechiel eine Antwort. In den vier Wesen Adler, Löwe, Stier und Mensch erkennt er die vier Evangelien nach Markus, Matthäus, Lukas und Johannes wieder. Also schwingt er den Schreibgriffel und ordnet den einzelnen Evangelisten jeweils eine Gestalt zu.

"Die erste Gestalt deutet hin auf Matthäus, der wie über einen Menschen zu schreiben beginnt, die zweite auf Markus, bei dem die Stimme eines brüllenden Löwen in der Wüste hörbar wird."

Geflügelter Löwe ist beliebtes Fotomotiv

Bild vergrößern
Beliebtes Fotomotiv in Venedig: der geflügelte Löwe auf dem Markusplatz.

Den Stier ordnet er Lukas zu, den Adler Johannes. Für Hieronymus strebt Johannes mit seinem Text nach Höherem und ähnelt dabei einem fliegenden Vogel. Seine Zuordnung setzt sich durch. Bis heute finden wir Mensch, Löwe, Stier und Adler als geflügelte Wesen auf etlichen Büchern, Altarbildern, Kirchendecken und Kanzeln. Doch auch außerhalb von Gotteshäusern lassen sich die Darstellungen finden. Ein beliebtes Fotomotiv in Venedig ist der Markusplatz mit seiner Statue eines geflügelten Löwen. So schleicht sich der Evangelist Markus in viele Handys und wird von Touristen aus aller Welt mit nach Hause genommen.

Mehr aus dieser Sendereihe lesen Sie in: "Noch eine Frage, Herr Pfarrer. 111 himmlische Antworten", LVH, 2010.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 24.11.2018 | 09:15 Uhr