Stand: 08.12.2020 18:15 Uhr

Das Freudebuch

von Theresia Kraienhorst
Notizbuch © Kirche im NDR Foto: Julia Heyde de López
Es tut gut, in ein Notizbuch einzutragen, was Freude macht.

Es gibt sie in allen möglichen und unmöglichen Formen und Farben: Notizbücher. Das meiner Freundin hat einen blauen Umschlag und auf den Blättern sind Wolken dargestellt. Auf die erste Seite hat sie geschrieben: Mein Freudebuch – mit einem dicken Rufzeichen dahinter.

In dieses Notizbuch trägt sie jeden Tag etwas ein, das ihr persönlich Freude gemacht hat. Nur ein paar Stichworte, ein Satz oder eine Ortsangabe. Ein Moment der Freude an genau diesem Tag. Und zwar an jedem einzelnen Tag.

Meine Freundin sagt, manchmal fällt es ihr ganz leicht, etwas einzutragen. Ein besonderer Telefonanruf, ein Spaziergang in der Sonne, ein leckeres Stück Kuchen, ein Besuch bei Freunden. Aber an manchen Tagen muss sie lange überlegen. Es kann doch nicht alles nur traurig gewesen sein. Dann blättert sie in ihrem Freudebuch zurück. Und entdeckt die kleinen Alltagsfreuden. Denn die gibt es jeden Tag – für fast jeden.

Dieses Thema im Programm:

Kirche im NDR | Moment mal | 08.12.2020 | 18:12 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kirche/Das-Freudebuch,freudebuch100.html

Info

Die Evangelische und Katholische "Kirche im NDR" ist verantwortlich für dieses Onlineangebot und für die kirchlichen Beiträge auf allen Wellen des NDR.