Eine Person sitzt mit ihrem Hund auf einem Steg am Wasser © photocase Foto: FloKu

Buß- und Bettag lädt zum Umdenken ein

Stand: 28.10.2021 09:15 Uhr

Seit 1995 ist der Buß- und Bettag nur noch in Sachsen ein Feiertag. Er ist der letzte Feiertag im Kirchenjahr - und besonders wichtig für evangelische Christen.

von Theologin Jacqueline Rath

Was heute ein gewöhnlicher Arbeitstag mitten in der Woche ist, das war früher mal ein gesetzlicher Feiertag: der Buß- und Bettag. In meinem Kalender steht er noch drin. Für evangelische Christen ist heute einer der höchsten Feiertage. Aber auch mich als Katholikin lädt der Tag ein, einmal inne zu halten.

Zugegeben: "Büßen" und "beten" klingt jetzt nicht wirklich attraktiv. Und anders als zu Weihnachten oder zu Ostern gibt's auch nichts Süßes. "Was ist das bitte für ein Feiertag", könnte man fragen. In der Bibel, im Neuen Testament, heißt das griechische Schlagwort "metanoia". Und das bedeutet erstmal so viel wie "Sinnesänderung". Weitläufiger wird es dann auch mit "Umkehr" oder sogar "büßen" übersetzt.

Nachdenken und Innehalten am Buß- und Bettag

Der Buß- und Bettag will also zum Umdenken einladen - zum Nachdenken und Innehalten, ob die eigene Lebensrichtung noch stimmt. Bertolt Brecht hat einmal formuliert: "Wer A sagt, muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war." Ich finde dieser Satz zeigt sehr gut, was Buße im Sinne von "Umkehr" meint: Bevor ich einfach immer weiter gehe, bevor ich ganz mechanisch B sage, weil ich ja nun mal A gesagt habe, muss ich prüfen, ob es überhaupt richtig war, A zu sagen Und auf diese Weise kann ich dann manches ändern. Manchmal gibt es die Möglichkeit, etwas zum Guten oder wenigstens zum Besseren zu wenden.

Apropos zuwenden: Natürlich geht es am Buß- und Bettag auch um die eigene Beziehung zu Gott. Sich ihm zuzuwenden und mit ihm gemeinsam auf das eigene Leben zu schauen und darauf vertrauen, dass er in allen Irrungen und Wirrungen genauso an unserer Seite ist, wie in guten Zeiten: das ist der Sinn des Buß- und Bettags. Auch heute.

Weitere Informationen
Blick auf das CVJM in Lübeck

Evangelischer Gottesdienst am Buß- und Bettag aus Lübeck

Musik war ein tragendes Element im evangelischen Gottesdienst. Denn sie kann der Seele heilsame Räume eröffnen, sagte Pastor Lipfert in der Predigt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 01.11.2021 | 09:40 Uhr

Info

Die Evangelische und Katholische "Kirche im NDR" ist verantwortlich für dieses Onlineangebot und für die kirchlichen Beiträge auf allen Wellen des NDR.