Auf einem kleinen Kreuz steht "unvergessen". © fotolia Foto: racamani

Allerheiligen: Gedenken an Verstorbene

Stand: 28.10.2021 09:15 Uhr

Allerheiligen und Allerseelen: Beide Gedenktagen dienen dazu, Anfang November an Verstorbene zu erinnern. Sowohl an alle Heiligen aber auch an Menschen mit besonderem Mut oder Nächstenliebe.

von Theologin Jacqueline Rath

Es raschelt, wenn ich über den Gehweg laufe. Die Stürme der vergangenen Wochen habe das Laub von den Bäumen geholt. Bunte Blätter im tristen Novembergrau. Nun ist sie also da, die dunkle Jahreszeit. In den Läden leuchten uns schon die Weihnachtssterne und Lichterketten entgegen. Auch ich gerate da in Versuchung, mir dieses Glitzern und Leuchten schon jetzt in die Wohnung zu holen.

Allerheiligen: Gedenktag ist über 1.000 Jahre alt

Aber nein, Geduld, noch ist es nicht so weit. Die Adventszeit ist noch ein gutes Stück entfernt und heute steht erstmal ein ganz anderes Fest im katholischen Kalender. Ganz ruhig und - wo es nicht gerade ein freier Arbeitstag ist - fast vergessen: das Fest Allerheiligen. Das gibt es schon seit dem Jahr 839. Schon damals kannte die Kirche so viele Heilige, dass nicht jeder einen eigenen Gedenktag bekommen konnte. Und so wurde der 1. November zu dem Tag, an dem an alle Heiligen gedacht wird.

Aber was heißt eigentlich "heilig sein"? Muss ich an der Welt Wunder vollbringen, werden, wie die ganz großen Heiligen aus den Geschichtsbüchern? Zu dem Fest heißt es, dass auch der Heiligen gedacht wird, um deren Heiligkeit niemand weiß als Gott. Mir gefällt dieser Gedanke besonders. Er umfasst all die Menschen die im Stillen, auf ihre Weise, mit ihrem Leben Gott gedient haben.

Gedenken an Verstorbene und Gräbersegnung

Jeder Mensch ist einmalig und für Gott wertvoll und besonders. Und auch wir tragen uns liebe Menschen über den Tod hinaus in unserem Herzen. Deshalb denken wir auch in diesen Tagen an unsere Verstorbenen. Auf den Friedhöfen unserer Stadt brennen jetzt viele Kerzen, weil wir auch die nicht vergessen, die uns heilig sind.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 01.11.2021 | 09:40 Uhr

Info

Die Evangelische und Katholische "Kirche im NDR" ist verantwortlich für dieses Onlineangebot und für die kirchlichen Beiträge auf allen Wellen des NDR.