Stand: 15.12.2017 11:44 Uhr

NDR Info im Dialog


08.12.2017

Fehler bei Asylentscheidungen

In einem Beitrag über die Asylklagen in Deutschland ging es darum, dass die Kosten für das Bundesamt für Migration extrem gestiegen sind. In diesem Jahr (bis Mitte November) um knapp acht Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr. Das ist auch richtig, allerdings ist uns ein ärgerlicher Fehler bei der Zahl der Klagen unterlaufen. Da haben wir behauptet, das Bundesamt für Migration habe in den ersten sieben Monaten des Jahres 2017 220.000 Asylentscheidungen getroffen. Das war leider nicht richtig. Das betrifft die Zahl der Klagen. Korrekt muss es heißen, das Bundesamt für Migration hat mehr als 440.000 Asylentscheidungen getroffen.

Immer nur Fußball und keine Handball-WM der Frauen

Mehrere Hörer kritisieren, dass wir zu viel über Fußball und zu wenig über Handball, speziell die Handball-WM der Frauen berichten. Und das, obwohl Handball gerade im Norden so eine große Rolle spielt. Herr Ehrenberg aus Goslar fragt, warum diese "extreme Fokussierung" und warum er sich immer wieder das "dümmliche Gefasel von Spielern und Trainern" anhören muss.

Fußball nimmt bei uns im Sport großen Raum ein, auch weil wir wissen, dass das Interesse an Fußball bei vielen Hörerinnen und Hörern sehr groß ist. Das betrifft besonders die norddeutschen Clubs aus der Bundesliga, aber auch aus der Zweiten und Dritten Liga. Wir versuchen aber auch darüber hinaus andere relevante Sportarten abzubilden - Tennis, Leichtathletik, Wintersport und natürlich auch Handball. Handball ist uns besonders wichtig, da haben wir auch Reporter, die sich ganz besonders um die Clubs im Norden kümmern. Insgesamt haben wir 2017 bislang über 46 verschiedene Sportarten berichtet, sogar über die Darts-WM in London. Und die Handball-WM der Frauen war in dieser Woche täglich und mehrfach bei uns im Programm.

Sicherheit auf Weihnachtsmärkten

Zahlreiche Reaktionen gab es zu unserer Berichterstattung über die Sicherheit auf Weihnachtsmärkten und unsere Frage: "Wie sicher fühlen Sie sich?" Birte Neumann schrieb uns auf Facebook: "Ich denke nicht darüber nach Terroropfer zu werden. Ich lebe mein Leben und lasse es mir von keinem Idioten vermiesen." Großen Respekt hat Frau Neumann vor den Polizisten. Harald Tobias meint, Selbstmordattentäter lassen sich ohnehin nicht abschrecken, auch nicht, wenn bewaffnete Ordnungskräfte da sind. Trotzdem will er auf einen Weihnachtsmarktbesuch nicht verzichten. Die Meinung von Thorsten Hasselberg auf Facebook: "Absolute Sicherheit gibt es nicht. Es ist aber eine schöne Möglichkeit, sich bei den Polizeibeamten mit einem alkoholfreien Glühwein für den Einsatz zu bedanken."

Ein Mann hat ein Smartphone in der Hand und hört NDR Info über die NDR Radio App. © Screenshot

NDR Info im Dialog

NDR Info -

Was hat den Hörern gefallen, woran gab es Kritik? Welche Fehler gab es im Programm von NDR Info? In der Rubrik "NDR Info im Dialog" geht es um die Meinungen unserer Hörer.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 15.12.2017 | 09:38 Uhr

Und so können Sie uns erreichen

Mailen Sie uns

Sie haben Fragen oder Anregungen zu unserem Programm, wollen Lob oder Kritik loswerden? Dann melden Sie sich gerne bei uns! Ein E-Mail-Formular und weitere Kontaktdaten finden Sie hier. mehr

NDR Info - Wissen was die Welt bewegt

NDR Info informiert mit Nachrichten rund um die Uhr über das Geschehen in Deutschland und der Welt. Wir stellen unser Programm und das Team vor - und freuen uns über Nachrichten von Ihnen! mehr

Das ist schiefgegangen - Korrekturen des NDR

Auch beim NDR passieren Fehler. Wir stehen dazu und machen diese transparent - und zwar immer dort, wo sie passieren. Zur besseren Übersicht gibt es diese Sammelseite. mehr