Stand: 16.08.2019 17:13 Uhr

NDR Info im Dialog: "Viel erfahren, viel diskutiert"

Bild vergrößern
Live im Radio: Bei NDR Info im Dialog waren die Besucher auf Sendung.

"Sie sind ganz anders, als ich dachte. Sie sind viel vielfältiger, viel lebendiger", bilanziert NDR Info Hörerin Katharina Swinka aus Meinersen ihren Besuch bei NDR Info. Zwei Tage lang haben sie und 19 weitere Hörerinnen und Hörer exklusive Einblicke in die journalistische Arbeitswelt des Senders erhalten - bei der Veranstaltung NDR Info im Dialog. Sie haben NDR Info Moderatorinnen und Moderatoren ins Studio begleitet, erfahren, warum eine Neuigkeit zur Nachricht wird und wie Entscheidungsprozesse im Redaktionsalltag laufen. "Wir haben viel diskutiert, viel erfahren und gemerkt: In der Arbeit steckt viel Herzblut", sagt Swinka.

Eine Gesprächsrunde bei NDR Info.

Wie kommen Nachrichten beim Zuschauer an?

NDR//Aktuell -

NDR Info hat in seiner Sendung Redezeit seine Zuschauer eingeladen - und gefragt: Fühlen Sie sich von NDR Info gut informiert?

3,61 bei 18 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Kritische Diskussion erwünscht

Neben dem Blick hinter die Kulissen des redaktionellen Tagesgeschäfts stand die kritische Diskussion mit den Radio-Machenden im Mittelpunkt. "Wir wollen besser werden - und das geht nur im Dialog mit unseren Hörerinnen und Hörern. Bei der Programmplanung und im Studio sind sie normalerweise nicht dabei. Wir können sie nicht direkt fragen, was ihnen wichtig ist", sagt NDR Info Programmchefin Claudia Spiewak. "Deshalb war es für das Team von NDR Info und auch für mich selbst eine Riesenchance, direkt und persönlich ins Gespräch zu kommen - und das zwei Tage lang sehr intensiv."

"Manche Vorschläge lassen sich schnell umsetzen"

Bild vergrößern
Auch in der NDR Info Redezeit wurde Kritik geübt.

Und intensive Kritik wurde geübt. Zum Beispiel in der Sendung NDR Info Redezeit, die als Veranstaltung mit Publikum live aus dem Funkhaus gesendet wurde. So sagte Hörer Michael Bittner aus Hamburg: "Mir fehlt häufig eine Stellungnahme, eine Interpretation von Ereignissen." Hörerin Vera Christina Pabst ist es wichtig, dass bewusst mit Sprache umgegangen wird. "Muss ich ein Zitat, das deutlich rassistisch ist, immer wieder bringen?", fragte sie. Ein weiterer Hörer wünscht sich mehr Biss in Interviews. Anregungen, die Spiewak nun zusammentragen wird: "Dann nehmen wir sie mit in die nächste Redaktionsvollversammlung mit der Frage, wo wollen wir etwas verändern und wie gehen wir das an? Manche Vorschläge lassen sich schnell umsetzen, andere brauchen einen längeren Atem."

"Vielfältiger und lebendiger"

Für die Teilnehmenden der Veranstaltung ging es am Freitagnachmittag zurück nach Hause. "Es war ganz schön anstrengend, aber positiv anstrengend", sagt eine Hörerin. Und auch Programmchefin Spiewak nimmt Eindrücke mit ins Wochenende. "Der direkte Austausch war für unsere Gäste und uns gleichermaßen ein großes Erlebnis", sagt sie. "Eine Hörerin hat das Ergebnis so zusammengefasst: 'Nähe schafft Vertrauen'. Schöner kann man es nicht sagen. Wir brauchen diese Nähe mehr denn je und denken jetzt darüber nach, ob wir die Dialogaktion wiederholen. Vielleicht gibt es aber auch andere Wege, künftig intensiver im Austausch zu bleiben.

Rückblick

Blog: So war NDR Info im Dialog

Was kommt gut an im NDR Info Programm - und was nicht? Das wollte NDR Info wissen und hat 20 Hörer eingeladen. Auf dem Blog können Sie nachlesen, hören und sehen, was die NDR Info Besucher erlebt haben mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Aktuell | 15.08.2019 | 21:05 Uhr