Stand: 18.10.2019 10:45 Uhr

NDR Info im Dialog

Bild vergrößern
Egal ob positiv oder negativ: Das Feedback unserer Hörerinnen und Hörer ist uns sehr wichtig.

Fehler passieren - das ist nicht schön, sondern unangenehm und ärgerlich. Aber wo Menschen arbeiten, wo viele unterschiedliche Informationen verarbeitet werden und manchmal auch die Zeit drängt, da bleiben Fehler leider nicht aus. Auch nicht bei NDR Info.

Wir haben uns entschieden, offen damit umzugehen. Falsche und irreführende Informationen, Ungenauigkeiten und sprachliche Unzulänglichkeiten werden in der Rubrik "NDR Info im Dialog" benannt beziehungsweise richtig gestellt - in unserem Programm immer am Freitag um 9.40 und 11.40 Uhr sowie online in diesem Blog und auf unserer Facebook-Seite sowie bei Twitter. Dabei wollen wir auch auf die Kritik unserer Hörerinnen und Hörer eingehen. Was hat Ihnen gefallen - was nicht? Kam ein Ereignis zu kurz in unserem Programm? Welches Thema war für Sie das wichtigste der Woche - und was denken Sie darüber?

NDR Info ist es wichtig, möglichst das ganze Bild zu einem Thema oder einer politischen Diskussion abzubilden. Kurz: Der Dialog mit Ihnen ist uns wichtig! Schreiben Sie uns gerne per Mail - ein entsprechendes Formular finden Sie hier.

Hörer-Aktion von NDR Info

Blog: So war NDR Info im Dialog

Was kommt gut an im NDR Info Programm - und was nicht? Das wollte NDR Info wissen und hat 20 Hörer eingeladen. Auf dem Blog können Sie nachlesen, hören und sehen, was die NDR Info Besucher erlebt haben mehr


18.10.2019

Reaktionen nach dem Anschlag von Halle

Nach dem Terroranschlag in  Halle/Saale haben wir eine Reihe von Mails bekommen. Da war Lob dabei für unsere Berichterstattung, es gab aber auch kritische Anmerkungen. Zum Beispiel kritisieren einige Hörerinnen und Hörer, wir hätten zu viel über den mutmaßlichen Täter berichtet und zu wenig über die Opfer. Da war auch zu lesen, wir hätten zu wenig Mitgefühl mit den Angehörigen gezeigt. Eine Hörerin kritisiert eine zu reißerische Berichterstattung - "wie von einer Sportveranstaltung", schreibt sie. Wir haben sehr schnell nach der Tat gemerkt, dass die Berichterstattung sich stark auf den mutmaßlichen Täter konzentriert. Auf der anderen Seite dürfen aber auch die Opfer nicht in Vergessenheit geraten. Und darum haben wir uns bemüht. Es war uns wichtig, auch über die Opfer zu sprechen - mit der gebotenen Distanz und dem gebotenen Respekt. Wir respektieren es allerdings auch, wenn Angehörige der Opfer oder die Verletzten den Wunsch haben, nicht im Fokus der Berichterstattung zu stehen.

Umsichtige Wortwahl

Im Zusammenhang mit der Berichterstattung nach dem Anschlag von Halle hat sich unsere Hörerin Juliane Delkeskamp aus Leiferde an einer Moderation gestört, in der von "unbeteiligten Opfern" die Rede war.  Frau Delkeskamp hat Recht, wenn sie die Wortwahl als unangemessen bezeichnet. Das macht sich schon alleine an der schwer zu beantwortenden Frage klar: Wann ist ein Opfer ein beteiligtes Opfer und wann ein unbeteiligtes? Wir haben schon am Tag nach dem Anschlag alle Kolleginnen und Kollegen hier in der Redaktion gebeten, auf diese Formulierung zu verzichten. Auch und gerade bei einem solch tragischen Fall ist es sehr wichtig, bei der Wortwahl achtsam und umsichtig zu sein.

Ein "mutmaßlicher Täter"

Eine weitere Mail befasst sich mit der Person des Attentäters von Halle. Eine Hörerin kritisiert, wir hätten zu oft den Namen des mutmaßlichen Täters genannt und ihm damit zu zu viel Aufmerksamkeit verholfen. Tatsächlich ist der Name des Mannes einige Male gefallen, wobei wir vom Nachnamen nur den Anfangsbuchstaben genannt haben. Das war der Fall, wenn es in Beiträgen konkret um die Person und ihren Hintergrund ging. Generell haben wir den Grundsatz, lediglich vom "mutmaßlichen Täter" zu sprechen. Wir sagen "mutmaßlich", weil der Mann noch nicht rechtskräftig verurteilt ist.

Kontroverse Reaktionen auf einen Kommentar

Für sehr kontroverse Reaktionen hat am vergangenen Sonntag der NDR Info Wochenkommentar "Die Meinung" der freien Autorin Cora Stephan gesorgt. Auch da ging es um die Tat von Halle. Vor allem auf unserer Internetseite und in den sozialen Netzwerken hat es sehr viele Posts gegeben - Zustimmung, aber auch deutliche Kritik. Die Autorin hat in dem Kommentar der Politik Versäumnisse vorgeworfen, sie hat über die Verbreitung des Antisemitismus geschrieben, und sie hat davor gewarnt, vorschnell die AfD als geistige Brandstifter zu brandmarken. Bei einem solchen Beitrag muss klar sein: Das ist ein Kommentar, also eine Meinungsäußerung. Er gibt - klar gekennzeichnet - die Meinung der Autorin wider. Unsere Hörerinnen und Hörer sind eingeladen, sich an dieser Meinung zu reiben, sich ein eigenes Urteil zu bilden. Das ist Sinn und Zweck eines Kommentars. Wir haben in den zurückliegenden Tagen mehrere Kommentare zu dem Anschlag von Halle gesendet, alle aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Das ist unsere Aufgabe - und es ist ein Beitrag zu Vielfalt und Meinungsbildung.

Sprechblasen mit Buchstaben © photocase Foto: knallgrün

NDR Info im Dialog

NDR Info - Infoprogramm -

NDR Info hat sehr viele Reaktionen auf die Berichterstattung zum Anschlag in Halle bekommen. In der Rubrik "NDR Info im Dialog" hat die Redaktion dazu Stellung genommen.

1 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Aktuell | 18.10.2019 | 09:38 Uhr

Und so können Sie uns erreichen

Mailen Sie uns

Sie haben Fragen oder Anregungen zu unserem Programm, wollen Lob oder Kritik loswerden? Dann melden Sie sich gerne bei uns! Ein E-Mail-Formular und weitere Kontaktdaten finden Sie hier. mehr

NDR Info - Wissen was die Welt bewegt

NDR Info informiert mit Nachrichten rund um die Uhr über das Geschehen in Deutschland und der Welt. Wir stellen unser Programm und das Team vor - und freuen uns über Nachrichten von Ihnen! mehr

Das ist schiefgegangen - Korrekturen des NDR

Auch beim NDR passieren Fehler. Wir stehen dazu und machen diese transparent - und zwar immer dort, wo sie passieren. Zur besseren Übersicht gibt es diese Sammelseite. mehr