Stand: 17.03.2017 09:31 Uhr

NDR Info im Dialog

Bild vergrößern
Egal ob positiv oder negativ: Das Feedback unserer Hörerinnen und Hörer ist uns sehr wichtig.

Fehler passieren - das ist nicht schön, sondern unangenehm und ärgerlich. Aber wo Menschen arbeiten, wo viele unterschiedliche Informationen verarbeitet werden und manchmal auch die Zeit drängt, da bleiben Fehler leider nicht aus. Auch nicht bei NDR Info.

Wir haben uns entschieden, offen damit umzugehen. Falsche und irreführende Informationen, Ungenauigkeiten und sprachliche Unzulänglichkeiten werden in der Rubrik "NDR Info im Dialog" benannt beziehungsweise richtig gestellt - in unserem Programm immer am Freitag um 9.40 und 11.40 Uhr sowie online in diesem Blog und auf unserer Facebook-Seite sowie bei Twitter. Dabei wollen wir auch auf die Kritik unserer Hörerinnen und Hörer eingehen. Was hat Ihnen gefallen - was nicht? Kam ein Ereignis zu kurz in unserem Programm? Welches Thema war für Sie das wichtigste der Woche - und was denken Sie darüber?

NDR Info ist es wichtig, möglichst das ganze Bild zu einem Thema oder einer politischen Diskussion abzubilden. Kurz: Der Dialog mit Ihnen ist uns wichtig! Schreiben Sie uns gerne per Mail - ein entsprechendes Formular finden Sie hier.


17.03.2017

Auslöser und Ursache

Ein Dumme-Jungen-Streich hat vor sechs Jahren zum Ausbruch des Syrien-Krieges geführt - eine Graffiti-Aktion jugendlicher Sprayer im Süden Syriens. Unsere Korrespondentin hat darüber berichtet - und unsere Hörerin Claudia Oehl hat das kritisiert: Wir erweckten den Eindruck als wäre es ohne diese Aktion nicht zu dem Krieg gekommen. Wir hätten in unserer Moderation wohl noch deutlicher machen müssen, dass die Graffiti-Aktion der Auslöser des Konflikts war, dass die Ursachen aber viel tiefer sitzen. Natürlich bedarf es umfassender gesellschaftlicher Prozesse, einer großen Unzufriedenheit, Formen der Unterdrückung und so weiter, um einen solchen jahrelangen Krieg zu bewirken. Aber wir haben es schon häufig erlebt, dass kleine Aktionen, ein einzelner Polizeieinsatz zum Beispiel, am Ende zu einer Massenbewegung führen, die ein ganzes Land erfassen. Und in diesem Fall haben die Verhaftung und Folter der jugendlichen Sprayer vor sechs Jahren und der öffentliche Protest ihrer Eltern das Fass zum Überlaufen gebracht. Sie haben einen Konflikt befeuert, der heute als schlimmste humanitäre Katastrophe unserer Zeit bezeichnet wird.

Kinder-Ehen in Syrien

Um die Situation in Syrien ging es auch in einer Statistik des Kinderhilfswerks UNICEF. Wir haben in einem Nachrichtenbeitrag über aktuelle UNICEF-Zahlen berichtet - darüber, dass Kinder zum Kriegsdienst herangezogen würden, dass sie arbeiten müssten, und es hieß dann auch: Viele Eltern sehen sich gezwungen, ihre Kinder zu verheiraten. Mit dieser Formulierung waren wir nicht glücklich. Denn sie suggeriert, dass ausschließlich als Folge des Krieges Kinder in Syrien verheiratet werden. Und das ist nicht der Fall. Den Angaben von UNICEF zufolge ist zwar die Zahl der Ehen in Syrien deutlich angestiegen, in denen mindestens ein Partner minderjährig ist. Aber Zwangshochzeiten Minderjähriger hat es in der syrischen Gesellschaft auch vor dem Krieg schon gegeben - und auch das hätten wir sagen müssen, damit unsere Hörerinnen und Hörer die Zahlen auch entsprechend einordnen und sich ein umfassendes Bild machen können.

Schummelei oder Betrug?

Es gab noch eine weitere unpassende Formulierung bei uns im Programm. Im Zusammenhang mit Manipulationsvorwürfen in der Autoindustrie gibt es ja jetzt auch bei Renault Ermittlungen. In einem unserer Beiträge aus Frankreich war von einer "Schummel-Software" die Rede. Und diese Formulierung halten wir für unangemessen. Sie verharmlost solche Abgas-Manipulationen, um die es hier geht. Es ist eine Manipulations-Software oder - bei nachgewiesener Absicht - auch eine Betrugssoftware. Wir haben unsere Korrespondentin darauf hingewiesen.

Ein Mann hat ein Smartphone in der Hand und hört NDR Info über die NDR Radio App. © Screenshot

NDR Info im Dialog

NDR Info - Infoprogramm -

Immer freitags beantworten wir in "NDR Info im Dialog" Fragen unserer Hörer, gehen auf Kritik ein, erklären, wie es gegebenenfalls zu Pannen im Programm kommen konnte.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 17.03.2017 | 09:38 Uhr

Und so können Sie uns erreichen

Mailen Sie uns

Sie haben Fragen oder Anregungen zu unserem Programm, wollen Lob oder Kritik loswerden? Dann melden Sie sich gerne bei uns! Ein E-Mail-Formular und weitere Kontaktdaten finden Sie hier. mehr

NDR Info - Wissen was die Welt bewegt

NDR Info informiert mit Nachrichten rund um die Uhr über das Geschehen in Deutschland und der Welt. Wir stellen unser Programm und das Team vor - und freuen uns über Nachrichten von Ihnen! mehr

Das ist schiefgegangen - Korrekturen des NDR

Auch beim NDR passieren Fehler. Wir stehen dazu und machen diese transparent - und zwar immer dort, wo sie passieren. Zur besseren Übersicht gibt es diese Sammelseite. mehr