Stand: 14.06.2018 12:27 Uhr

"Jazz im Pferdestall" auf Schloss Agathenburg

Präsentiert von NDR Info

Das Schloss Agathenburg lädt auch im Jahr 2018 wieder zu der Konzertreihe "Jazz im Pferdestall" und versammelt die Größen der internationalen Jazzszene. Nils Wülker, der künstlerische Leiter der Jazzreihe, hat unter dem Feinsten und Angesagtesten gewählt, was Jazz zu bieten hat: Das Repertoire reicht von sattem Jazz, der auch mal auf Tuchfühlung mit Pop gehen kann, zu rockigen, relaxten und warmen Melodien voller Soul. In diesem Jahr sind acht Konzerte geplant - eines davon auch Open Air.

Die Termine 2018

11. August: Stefanie Boltz & Band: "The Door" (OPEN-AIR-EVENT!)

Bild vergrößern
Die Musik von Stefanie Boltz ruft verschiedendste Emotionen hervor. Mal kommt sie zaghaft daher, mal stürmisch und wild.

Die Jazzsängerin Stefanie Boltz kommt mit ihrer Band zurück nach Schloss Agathenburg. Dieses Mal hat sie coole Songs für laue Sommernächte im Gepäck, den perfekten Sound also für das große Jazz-Open-Air auf Schloss Agathenburg. Ihr aktuelles Programm dreht sich um die zahlreichen Türen, die man mal neugierig-zaghaft, mal unbedacht-stürmisch im Leben öffnet, und die sich dann partout nicht mehr schließen lassen. Boltzs Songs schimmern in all den verschiedenen Farben und Stimmungen, die das Leben zu bieten hat - und so wechselt auch die Stimmkünstlerin spielerisch von luftig-poppig zu rau und bluesig. Ihr Quartett bietet der Bandleaderin mit ideenreichen Improvisationen das perfekte Setting - mit überströmendem musikalischem Temperament, Gesang mit allen Sinnen und unbändiger Lebenslust.

 

Sonnabend, 15. September: Anna-Lena Schnabel Quartett: "Books, Bottles & Bamboo"

Bild vergrößern
Gerade wurde Anna-Lena Schnabel mit dem ECHO Jazz ausgezeichnet.

Anna-Lena Schnabel gehört zu den angesagtesten Künstlerinnen und Künstlern, die der deutsche Jazz derzeit zu bieten hat. Ihr Stil ist wild und unkonventionell, ihre Musik mehrfach ausgezeichnet. Mit ihrem Quartett arbeitet die Hamburger Saxofonistin an der kompositorischen Verschmelzung ungewöhnlicher und vertrauter Klänge zu einer eigenen Musik. Auf der Suche nach einem neuen Jazz erweitert Anna-Lena Schnabel das Spektrum der Klangkörper oder reduziert es. Der Flügel wird präpariert und ungewöhnliche Instrumente finden Verwendung. Die verschiedenen Klänge und Einflüsse verflechten sich schließlich zu Melodien, die sich dem Hörer intuitiv erschließen.

 

Sonnabend, 20. Oktober: Joo Kraus & Tales in Tones Trio: "JooJazz"

Bild vergrößern
Jazztrompeter Joo Kraus will sich nicht auf eine Stilrichtung festlegen. Es mischt Jazz mit nahezu allem, was ihm zwischen die Finger kommt.

Seit vielen Jahren zählt Joo Kraus zu den besten Jazztrompetern in unseren Breitengraden. Der Jazz ist und bleibt dabei der Fixstern in seinem Musikuniversum, ansonsten lässt er sich aber nicht auf einen Stil festlegen. Kraus experimentiert mit Soul, Funk, Pop, Latin und Elektronik-Einsprengseln. Der intellektuelle Jazz ist seine Sache nicht, und so stehen Spaß, sinnliches Vergnügen, eingängige Melodien und packende Grooves im Vordergrund. Mit Keyboarder Ralf Schmid, Bassist Veit Hübner und Drummer Torsten Krill hat Joo Kraus dafür genau die richtigen Leute um sich versammelt. Das Resultat ist ein stiloffener Jazz mit ganz eigener Färbung, "JooJazz" eben.

 

Sonnabend, 10. November: Jens Düppe Quartett: "Dancing Beauty"

Bild vergrößern
Die Musik des Jens Düppe Quartetts gerät zu einem äußerst genüsslichen Klangabenteuer und fesselt den Zuhörer ab der ersten Sekunde.

Das Herz von Jens Düppes aktuellem Programm "Dancing Beauty" sind neun Songs, die durch neun Zitate von John Cage inspiriert wurden, einem der größten Musikpioniere des vergangenen Jahrhunderts. Gemeinsam mit seinem fabelhaften Quartett erschafft Düppe ganz unterschiedliche Klangwelten. So erzählt der Kölner Schlagzeuger mit seiner Band eine große Geschichte von neuen Horizonten, Neugierde und musikalischer Freiheit. Diese vier hervorragenden Jazzer präsentieren ein prickelnd-kreatives Konzert voll von heroischen Momenten, suchend-träumerischen Klängen und "tanzender Schönheit".

Konzerte zum Nachhören

Live - Konzertmitschnitte

NDR Info hat aufgezeichnet - die Konzert-Mitschnitte zum Nachhören. mehr

"Jazz im Pferdestall" auf Schloss Agathenburg

Im Schloss Agathenburg versammeln sich die Größen der internationalen Jazz-Szene. Am 11. August ist Stefanie Boltz & Band zu Gast bei der Reihe "Jazz im Pferdestall".

Art:
Konzert
Datum:
Ort:
Pferdestall - Schloss Agathenburg
Hauptstraße
21684  Agathenburg
Telefon:
(04141) 64 011
E-Mail:
info@schlossagathenburg.de
Preis:
20,- / erm. 16,- Euro
Hinweis:
Mit dem Auto über die B 73, das Teilstück der A 26 oder mit der S3 (HVV), Station Agathenburg, von dort 5 Minuten zu Fuß bis zum Schloss.
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 11.08.2018 | 09:55 Uhr