Zwischen Hamburg und Haiti

Kakao, Capoeira und Candomblé - das afrikanische Erbe Bahias

Sonntag, 03. Februar 2019, 07:30 bis 08:00 Uhr, NDR Info

Kakaobohnen, Kakaopulver und eine Tafel Schokolade. © fotolia/photocrew

Das afrikanische Erbe Bahias

NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti -

Salvador da Bahia ist die drittgrößte Stadt Brasiliens. Sie ist bekannt für ihren Kakao, für den Kampftanz Capoeira und für Candomblé, eine afrikanisch-brasilianische Religion.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Eine Sendung von Tom Noga

Bild vergrößern
Acarajé-Verkäuferinnen auf dem Pelourinho.

Die portugiesischen Seefahrer, die das heutige Salvador da Bahia am 1. November 1501 erreicht haben, müssen sich wie im Paradies gefühlt haben: Sie benannten die Bucht, an der die Stadt liegt, nach dem Feiertag, an dem sie ankamen - São Salvador da Baiha de todos os Santos, also, Allerheiligen-Bucht. Wo sie an Land gingen, auf einer felsigen Landzunge, steht heute ein Leuchtturm, der Faro de La Barra. Klassisch, mit roten und weißen Querstreifen. Rechts und links Strände. Dahinter auf einem Hügel die Skyline der 2,6-Millionen-Stadt: Hochhäuser, soweit das Auge reicht.

Pelourinho ist Tummelplatz für Künstler

Salvador ist die drittgrößte Stadt Brasiliens nach São Paulo und Rio und die Hauptstadt des Bundestaates Bahia im Nordosten des riesigen Landes. Eine Zahnradbahn verbindet in Salvador die Unterstadt mit dem Pelourinho: früher das koloniale Stadtzentrum, später eine hauptsächlich von Afrobrasilianern bewohnte Favela, ein Elendsviertel. Und heute ein Schmuckstück: ein Tummelplatz für Künstler und Musiker, aufwändig und mit viel Liebe zum Detail restauriert - und seit 1985 Weltkulturerbe der UNESCO.

Kulturzentrum ist Autor Jorge Amado gewidmet

Bild vergrößern
Zwei Kinder üben den Kampftanz Capoeira.

Hier steht auch die Fundação Jorge Amado, ein Kulturzentrum, das dem Schriftsteller Jorge Amado gewidmet ist. In 35 Romanen hat er das Leben in Bahia geschildert. Viele seiner Bücher wurden verfilmt, am häufigsten "Gabriela wie Zimt und Nelken". Bahia ist bekannt für seinen Kakao, für den Kampftanz Capoeira und für Candomblé, eine afrikanisch-brasilianische Religion.