Zwischen Hamburg und Haiti

Austin, Texas: Die etwas schräge Musikhauptstadt der USA

Sonntag, 23. September 2018, 07:30 bis 08:00 Uhr, NDR Info

Ein Graffiti mit der Aufschrift "Music is life" in Austin in Texas © NDR Foto: Martina Buttler

Austin ist die schräge Musikhauptstadt der USA

NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti -

Immer mehr Künstler aller Art zieht es nach Austin. Bei gutem Wetter, lockerer Atmosphäre und legendärem BBQ wird in Texas' Hauptstadt musiziert, gemalt und gelebt.

2,8 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Eine Sendung von Martina Buttler, ARD-Studio Washington

Austin, Texas. Wir sind die "Musikhauptstadt der USA" - sagen zumindest die, die dort leben. Große Festivals und kleine Clubs ziehen darüber hinaus jedes Jahr mehr Gäste in die Stadt - nicht wenige wollen für immer bleiben. Das Wetter ist gut, die Menschen freundlich und tolerant - die Stimmung für Künstler aller Art offen. Graffity und Musik, Mode und Tanz - alles geht. Dazu gute Bedingungen für die Wirtschaft; Natur und Nostalgie an vielen Orten der Stadt.

Austin - die liberale Stadt im Südstaat Texas

Allerdings: Gentrifizierung und Verdrängung gibt es auch in Austin. Die Stadt platzt aus allen Nähten. Mehr als zwei Millionen Menschen leben inzwischen in Austin - 1,7 Millionen sind Weiße. Austin ist schräg - sagen die Menschen, die Texas' Hauptstadt beleben und lieben. Und sie tun alles dafür, dass es so bleibt.

Eine Schlange von Männern warten vor dem Barbeque Franklin's BBQ in Austin in Texas © NDR Foto: Martina Buttler

Die Warteschlange vor dem Barbeque in Austin

NDR Info Zwischen Hamburg und Haiti

Die Warteschlange bei Franklin's BBQ in Austin, Texas, ist sehr lang - und startet in den frühen Morgenstunden. Wer zu spät kommt, erhält kein Essen mehr beim Kultgrill.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen

Die Korrespondenten: Reporter-Leben in Washington

Sechs Korrespondenten berichten für die ARD aus Washington. In ihrem Podcast erzählen sie vom innenpolitischen Gezerre und vom "normalen" Leben abseits der Metropolen. mehr