Zeitzeichen

18. Januar 1788

Donnerstag, 18. Januar 2018, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Der erste Sträflingstransport erreicht Australien
Ein Beitrag von Martin Herzog (WDR)

"Diese Räuberkolonie könnte einst zu einem großen Reich werden, dessen Adelige sich wahrscheinlich ihrer Abstammung rühmen." So prognostizierte es eine Londoner Zeitung, als die ersten Sträflinge ans andere Ende der Welt verbannt wurden. Und genau so ist es gekommen: Wer als Australier etwas auf sich hält, verweist stolz auf seine Abstammung von den Halunken und ihren Bewachern, die seit Ende des 18. Jahrhunderts im Südosten von Neu-Holland ankamen.

Mörder, Diebe, Hochverräter, Urkundenfälscher, Falschmünzer - knapp 800 Sträflinge befanden sich an Bord der ersten Flotte aus 11 Schiffen, dazu 200 Soldaten, Offiziere und ihre Familien. Am 18. Januar 1788 landete der Gefangenentransport in der Botany Bay, die sich allerdings für eine Besiedlung als ungeeignet erwies. So zog man eine Bucht weiter in die Jackson Bay, dem heutigen Sydney. Für die Verurteilten war klar, dass sie von nun an hier leben - und sterben würden. Verbannung wurde damals rechtlich als Ersatz für die Todesstrafe betrachtet, mindestens aber als Ticket ohne Rückfahrtschein.