Zeitzeichen

28. Oktober 1793

Sonntag, 28. Oktober 2018, 19:05 bis 19:20 Uhr, NDR Info Spezial

Eli Whitney beantragt Patent für Baumwollentkörnungsmaschine
Ein Beitrag von Andrea Kath (WDR)

Für alle, die sich mit der Geschichte der USA beschäftigt haben, ist folgende Frage vermutlich leicht zu beantworten: Welche Erfindung führte zu einer Ausweitung der Sklavenhaltung im Süden der USA?

Es war die Baumwollentkörnungsmaschine oder "Cotton Gin", für die der amerikanische Tüftler Eli Whitney heute vor 225 Jahren das Patent beantragte. Whitneys simple Erfindung hatte nicht nur gesellschaftliche Folgen, sondern verhalf den Südstaaten zu ungeahntem Reichtum. Die Vereinigten Staaten stiegen zum weltgrößten Produzenten von Baumwolle auf, weil es durch Whitneys Erfindung zum ersten Mal möglich war, kurzfaserige Baumwolle im Inland profitabel anzubauen. Es war die einzige Art, die hier gedieh. Das bis dahin zeitaufwendige Entkörnen der kurzfaserigen Baumwolle von Hand konnte nun maschinell erfolgen. Der Süden der USA wurde von einer Gesellschaft mit Sklaven zu einer Sklavenhaltergesellschaft - ein Konflikt, der unter anderem mit den für Freiheit und Abschaffung der Sklaverei eintretenden Nordstaaten 1861 zum amerikanischen Bürgerkrieg führte.