Zeitzeichen

12. Dezember 1963

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Kenia wird unabhängig
Ein Beitrag von Thomas Pfaff (WDR)

Kenia gehört zu den britischen Kolonien, die Großbritannien nach dem Zweiten Weltkrieg am entschiedensten verteidigt. 40.000 weiße britische Siedler haben sich dort niedergelassen und die einheimische Bevölkerung von fast allen fruchtbaren Böden vertrieben. Nach dem Vorbild Südafrikas unterdrücken sie die Schwarzen in einem Apartheid-ähnlichen Gesellschaftssystem.

Doch der Widerstand im Land wächst. Im "Mau-Mau-Aufstand" der 1950er-Jahre kämpfen kenianische Krieger mit einer Guerillataktik gegen die Weißen und afrikanische Kollaborateure. Der Aufstand wird blutig niedergeschlagen, bis zu 100.000 Kenianer getötet, bis zu 1,5 Millionen jahrelang in Internierungslager gesperrt, in denen auch gefoltert wird. Doch die Kosten dieser Politik sind schließlich zu hoch: Anfang der 1960er-Jahre kann Großbritannien sich die Besetzung nicht mehr leisten; als eines der letzten afrikanischen Länder wird Kenia in die Unabhängigkeit entlassen. Unter den wirtschaftlichen und politischen Problemen, die auf die Kolonialzeit zurückgehen, leidet das Land bis heute.