Zeitzeichen

25. März 1954

Montag, 25. März 2019, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Seiten eines Kalenders © Fotolia_80740401_Igor Negovelov

Die Frau im Blick

NDR Info - ZeitZeichen -

Am 25. März 1954 stirbt die Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Gertrud Bäumer. Gemeinsam mit Helene Lange wurde sie das berühmteste Paar der deutschen Frauenbewegung.

3,33 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Der Todestag der Frauenrechtlerin und Schriftstellerin Gertrud Bäumer
Ein Beitrag von Heide Soltau (WDR)

Gertrud Bäumer kam über den Lehrerinnenberuf zur Frauenbewegung, so wie viele Aktivistinnen damals. Prägend für die 1873 im Westfälischen geborene Pfarrerstochter war ihre Bekanntschaft mit der Pädagogin und Frauenrechtlerin Helene Lange. 1899 wurde sie deren Assistentin und Lebensbegleiterin.

Die beiden Frauen gaben das Handbuch der Frauenbewegung heraus und kümmerten sich um die Redaktion der Verbandszeitschrift "Die Frau". Daneben studierte Gertrud Bäumer Literaturwissenschaft, Philosophie und Nationalökonomie und promovierte mit einer Arbeit über Goethe. 1920 ging sie in die Politik, saß bis 1932 für die Liberalen im Reichstag und war Ministerialrätin im Reichsinnenministerium. Als die Nationalsozialisten an die Macht kamen, musste sie ihren Posten räumen und überlebte als Schriftstellerin zeitlos-schöngeistiger Texte. Politisch hielt sie sich bedeckt, was ihr nach dem Zweiten Weltkrieg viel Kritik einbrachte. Gertrud Bäumer starb 1954 in einem Pflegeheim in Bethel.