Zeitzeichen

15. Mai 1903

Dienstag, 15. Mai 2018, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Der Geburtstag der Mathematikerin und Forscherin Maria Reiche
Ein Beitrag von Jürgen Werth (WDR)

"Punkt, Punkt, Komma, Strich. Fertig ist das Mondgesicht." Das wusste die kleine Maria vermutlich schon in ihrem Dresdener Kinderzimmer. Auch die erwachsene Mathematikerin und Geografin, die es nach Peru verschlagen sollte, wusste das. Dort ließ sich die fast 40-Jährige noch einmal von Punkten und Strichen faszinieren.

Von Trapezen und Schlangenlinien, von Dreiecken und Quadraten, von gegenständlichen und abstrakten Zeichnungen. Nicht in alten Papieren war all das zu finden, sondern auf dem kargen peruanischen Boden. Waren es Versuche, mit Sonne, Mond und Sternen Kontakt aufzunehmen? War es ein Kalender, der sich am Firmament orientierte? Den Geheimnissen der Linien von Nasca widmete sich Maria Reiche immer wieder. In der Wüste das Bilderbuch einer untergegangenen Kultur zu entziffern, das machte sie zum Projekt ihres Lebens.