Der Talk

Die Schriftstellerin Barbara Honigmann im Gespräch

Freitag, 19. Juli 2019, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Barbara Honigmann an ihrem Schreibtsich in Straßburg © NDR Foto: Joachim Dicks

Barbara Honigmann in Gespräch

NDR Info - Der Talk -

Das Leben und Werk der Schriftstellerin Barbara Honigmann spiegelt die Themen des 20. Jahrhunderts: Judentum, Leben im Exil, Aufbruch in der DDR, Flucht und Neufanfang.

2 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Bild vergrößern
Barbara Honigmann hat die großen Themen des 20. Jahrhunderts selbst erlebt

Die Schriftstellerin Barbara Honigmann hat die großen Themen des 20. Jahrhunderts in ihrer Familie und in ihrer eigenen Biografie erlebt: Judentum, Leben im Exil, kommunistischer Aufbruch in der DDR, Flucht und Neuanfang. In den 70er Jahren machte sie sich in der DDR als Regisseurin und Dramaturgin einen Namen. Wegen ihrer kritischen Haltung zum SED-Staat geriet sie allerdings unter Druck. Die damalige gesellschaftliche Stimmung spiegelt sich in ihren Werken "Bilder von A." und "Alles, alles Liebe" wieder. Seit 1984 lebt die Autorin in Frankreich. Vor kurzem ist ihr jüngstes Buch unter dem Titel "Georg" erschienen. Darin geht es um ihren Vater, der Kommunist, Spion, Journalist und Casanova war. Maria Ott hat mit der Schriftstellerin über ihr bewegtes Leben gesprochen.

Literaturhinweise:

"Georg"
von Barbara Honigmann
Carl Hanser Verlag, 160 Seiten,
ISBN-10: 3446260085, 18,00 EUR

"Bilder von A."
von Barbara Honigmann
dtv Verlagsgesellschaft, 144 Seiten,
ISBN-10: 3423142405, 16,90 EUR

"Alles, alles Liebe!"
von Barbara Honigmann
dtv, 182 Seiten,
ISBN-10: 9783423131353, 12,90 EUR