Redezeit - Themenabend

Was friedlicher Protest erreichen kann und will

Dienstag, 18. Juli 2017, 20:30 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Bild vergrößern
Während des G20-Gipfels in Hamburg gingen Polizisten auch gegen Demonstranten von Sitzblockaden vor.

Die Berichte zum G20-Gipfel in Hamburg haben sich vor allem auf zwei Themen konzentriert: Zum einen stand der Auftritt der Staatschefs im Mittelpunkt, zum anderen bestimmten die gewalttätigen Ausschreitungen die Schlagzeilen. Der vielfältige, friedliche Protest Zehntausender Bürger fand dagegen kaum Widerhall. Warum hat es der friedliche Protest so schwer wahrgenommen zu werden? Zählt in der öffentlichen Wahrnehmung nur, was spektakulär ist? Was sind Protestformen, die weiterbringen könnten? Wie können alternative Ansätze zur Globalisierung politische Durchschlagskraft entwickeln? Welche Rolle spielen dabei die Medien?

Diskutieren Sie mit, sagen Sie Ihre Meinung!

An den Redezeit-Sendetagen können Sie ab 20.30 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer (0 8000) 44 17 77 anrufen und Ihre Fragen stellen. Für Anrufer aus dem Ausland lautet die kostenpflichtige Rufnummer +49 40 44 17 77. Oder Sie schreiben eine Mail mit dem unten anhängenden Formular.

Die Sendung können Sie hier im NDR Info Radio-Livestream verfolgen.

Redezeit-Moderator Andreas Bormann begrüßt als Gäste:

Matthias von Hartz
Regisseur, Theatermacher und Festivalleiter aus Hamburg

Barbara Unmüßig
Vorständin der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin

Prof. Joan-Kristin Bleicher
Medienwissenschaftlerin an der Universität Hamburg

Dr. Simon Teune
Vorstandsmitglied am Institut für Protest und Bewegungsforschung

Weitere Informationen
mit Video

Drei Tage Chaos in Hamburg

Die Zeit des G20-Gipfels war eine schwere Belastungsprobe für Hamburg: Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizei, heftige Krawalle. Wie konnte es dazu kommen? mehr

G20-Gipfel in Hamburg

Der G20-Gipfel 2017 fand am 7. und 8. Juli in Hamburg statt. Im Dossier finden Sie News, Videos, Bilderstrecken und Reaktionen auf das zu Ende gegangene Gipfeltreffen. mehr

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutzbestimmungen

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.