Redezeit

Leben wir in einer postfaktischen Zeit?

Mittwoch, 25. Januar 2017, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Bild vergrößern
Wird es wirklich immer schwerer, zwischen Wahrheit und Lüge zu unterscheiden?

Seit der Einführung von Donald Trump in das Amt des US-Präsidenten ist die Welt um einen Begriff reicher. "Alternative Fakten" nannte Trumps Team offensichtlich unwahre Behauptungen. 2016 war "postfaktisch" das Wort des Jahres. Es steht für eine Gesellschaft, in der das Argument hinter die Befindlichkeit zurücktritt.

Zählen gefühlte Wahrheiten tatsächlich mehr als Fakten? Verweigern immer mehr Bürger die sachliche Auseinandersetzung? Wie groß ist die Gefahr, dass Demagogen Aufwind bekommen? Woher kommt das Misstrauen gegenüber Argumenten? Wie findet man zurück zur Sachlichkeit und Toleranz?

Redezeit-Moderator Andreas Bormann begrüßte als Gäste:

Prof. Dr. phil. Stefan Selke
Prodekan an der Fakultät "Gesundheit, Sicherheit und Gesellschaft", Hochschule Furtwangen

Dr. Kai Hirschmann
Hochschullehrer an der Universität Bonn und stellvertretender Direktor am "Institut für Krisenprävention" in Essen

Weitere Informationen

"Alternative Fakten" - Donald Trump und die Medien

Donald Trump befindet sich nach seinem Empfinden im "Kriegszustand" mit den Medien und präsentiert "alternative Fakten". Ein Gespräch mit der Politik-Journalistin Bettina Gaus. mehr

Trump setzt seine Glaubwürdigkeit aufs Spiel

23.01.2017 18:30 Uhr

Der neue US-Präsident wirft den Medien Unehrlichkeit vor: Trump präsentiert "alternative Fakten" zur Zahl seiner Anhänger während der Amtseinführung. Andreas Horchler kommentiert. mehr

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutzbestimmungen

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.