Redezeit - Themenabend

70 Jahre NATO

Mittwoch, 03. April 2019, 21:05 bis 22:00 Uhr

Bild vergrößern
Zwischen den USA und den europäischen NATO-Partnern sind die Spannungen unübersehbar. Welche Zukunft hat das Verteidigungsbündnis?

Vor 70 Jahren, am 4. April 1949, haben zehn europäische Staaten, Kanada und die USA das Nordatlantische Verteidigungsbündnis "North Atlantic Treaty Organization", also die NATO gegründet. Die Mitglieder versprachen sich gegenseitig militärische Unterstützung im Angriffsfall. Unter dem Eindruck des Zweiten Weltkrieges übernahmen die USA die führende Rolle.

Doch sind sie auch in Zukunft bereit, für die Europäer einzustehen? Äußerungen von Präsident Trump lassen Zweifel aufkommen. Auch die Aufgaben der NATO bei Auslandseinsätzen oder Terrorbekämpfung sorgen für Konfliktstoff. Wie stabil ist das Verteidigungsbündnis? Welches Selbstverständnis hat es in modernen Zeiten? Hat sich die NATO überholt?

Redezeit-Moderator Andreas Bormann begrüßte als Gäste:

Klaus Naumann
General a.D., ehemaliger Generalinspekteur der Bundeswehr und Vorsitzender des NATO-Militärausschusses

Astrid Corall
Hörfunkkorrespondentin im NDR/WDR-Studio Brüssel

Jan Bösche
ARD-Hörfunkkorrespondent in Washington

Weitere Informationen
25:48

70 Jahre NATO

Seit der Gründung vor 70 Jahren sind der NATO immer mehr Staaten beigetreten. Aber ist das Verteidigungsbündnis dadurch stärker geworden? Audio (25:48 min)

70 Jahre NATO: Unsicherheitsfaktor Trump

In den 70 Jahren seines Bestehens hat das NATO-Bündnis bereits einige Tiefpunkte miterlebt. Doch im Moment befindet sie sich in einer Art Dauerkrise. Martin Ganslmeier kommentiert. mehr

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/info/sendungen/redezeit/70-Jahre-NATO,sendung877154.html