Stand: 11.06.2018 14:00 Uhr

Melody's Echo Chamber geht auf Abenteuer-Reise

Bon Voyage
von Melody's Echo Chamber
Bild vergrößern
Melody Prochet, so heißt die Musikerin hinter dem Namen Melody's Echo Chamber.

"Gute Reise", wünscht die Französin Melody Prochet und schickt uns in ihre Echokammer, die ein wahrhaft wundersamer Ort ist: Wer nicht schon vorher verwirrt war, so wie die Erschafferin dieses Klangkosmos längere Zeit selbst, ist es spätestens nach den ersten paar Minuten des Hörens.

Gesungen wird auf Englisch, Französisch und Schwedisch

Anfangs klingt "Bon Voyage", Melodys zweites Album nach fünf Jahren des Schweigens, wie gewohnt nach zuckersüßem Dreampop und Frühsiebziger-Produktion. Doch dann kippt unvermittelt der Sound in einen funky Groove, Jazz mischt sich mit Ethno- und Folk-Elementen, Rückwärtsgitarren, Electronica und Auto-tune-Vocals. Harmonien und Melodien verrutschen, gesungen wird auf Englisch, Französisch und Schwedisch und "Bon Voyage" mäandert in ein flirrend-psychedelisches Nirvana aus ungebremster Schaffensfreude und Experimentierlust.

Bei Twitter hat die Künstlerin das Video zu ihrem Song "Desert Horse" veröffentlicht.

Die Rettung kam aus Schweden

Das wohl Verblüffendste daran ist aber: Selbst im größten Stilgewirr verschmelzen dessen Elemente ganz selbstverständlich miteinander, ohne jemals ihren Pop-Appeal zu verlieren. Die Reise, die Melody Prochet bis an dieses Ziel zurücklegen musste, war allerdings sehr weit. Geprägt von einem ersten gescheiterten Versuch eines zweiten Albums, entsprechenden Selbstzweifeln, Schreibblockaden, einem schweren Unfall - und schließlich nach Jahren endlich der Wendung zum Guten: ihrer Freundschaft mit zwei schwedischen Musikern der Neo-Psychedelia-Band Dungen.

Die lockten Melody mit ihrem radikal offenen Umgang mit Musik schließlich nach Schweden, um mit ihr in den dortigen berühmt berüchtigten Wäldern bei dramatischen Minusgraden an dem freundlichen Monster zu arbeiten, das dieses neue Album nun geworden ist. Eine erfreulich abenteuerliche Reise für Melody - und nun auch für uns: "Bon Voyage!"

NDR Info Nachtclub - Archiv

Krautrock und ein sakrales Stoßgebet

13.08.2018 23:05 Uhr

Der NDR Info Nachtclub stellt "13 Kinds Of Happiness" von Stella Sommer als Album der Woche vor. Der Titel trügt gewaltig: Die Hamburgerin singt von Tod und Teufel sowie von der Einsamkeit. mehr

Experimenteller Soul-Pop mit Elektroeinflüssen

06.08.2018 23:05 Uhr

Der NDR Info Nachtclub stellt "Devotion" von Tirzah als Album der Woche vor. Auf ihrem Debüt-Album vermischt die Londoner Musikerin experimentellen Pop, Soul und Einflüsse elektronischer Musik. mehr

Nostalgischer und kunstvoll verzierter Folkrock

30.07.2018 23:05 Uhr

Der NDR Info Nachtclub stellt "Dark Matter Dreams" von Field Division als Album der Woche vor. Das US-Duo macht Folkrock - hemmungslos nostalgisch und zugleich voller neuer Widerhaken. mehr

Bon Voyage

Label:
Fat Possum Records
Veröffentlichungsdatum:
15. Juni 2018

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Nachtclub | 11.06.2018 | 23:05 Uhr