Sendedatum: 26.01.2013 07:56 Uhr  | Archiv

Kinder- und Jugendbücher zum Nationalsozialismus

Kinder- und Jugendbücher zum Thema Nationalsozialismus gibt es viele. Die "richtigen" herauszufinden, ist schwierig - vor allem, wenn es darum geht, Kindern eine erste Ahnung von dieser Zeit zu verschaffen. Dann sollte man sie nicht überfordern mit allzu grausamen Büchern, sondern erstmal eine Grundlage schaffen mit Texten, in denen die Verbrechen der Nazis zwar thematisiert, aber nicht immerzu explizit geschildert werden. Geschichten, in denen es neben all der Schrecklichkeit auch Hoffnung gibt, etwas, das den jugendlichen Lesern Halt gibt.

Kinderbuchklassiker zum Einstieg ins Thema

Bild vergrößern
Längst ein Klassiker: "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" von Judith Kerr.

Den besten "Einstieg" bietet immer noch der Kinderbuchklassiker "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" von Judith Kerr. Mit diesem autobiographischen Roman bekommen Zehnjährige (eventuell auch schon für Jüngere, wenn die Eltern vor- oder mitlesen) einen ersten Eindruck von der Zeit des Nationalsozialismus: Anna und ihre Familie fliehen kurz vor der Machtübernahme Hitlers - sie sind in Sicherheit, aber allein die Tatsache, dass ein Kind von heute auf morgen alles zurücklassen muss (auch den geliebten Stoffhasen), gibt den jungen Lesern schon genug Stoff zum Nachdenken.

Weitere Buchtipps haben wir hier zusammengestellt:

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Mikado-Kinderhörspiele | 26.01.2013 | 07:56 Uhr