Mikado am Morgen

Wie entsteht ein Trickfilm?

Sonntag, 15. Januar 2017, 08:05 bis 09:00 Uhr, NDR Info

Donald Duck, Bart Simpson oder die Tiere aus Zoomania und Madagaskar: Unsere größten TV- und Kinohelden sind oft gar keine Schauspieler, sondern Trickfiguren. Sie wurden mit dem Bleistift oder am Computer entworfen. Doch wie erweckt man sie zum Leben? Und worauf kommt es an, wenn man einen ganzen Film mit ihnen dreht? Um das zu erfahren, waren unsere Mikado-Kinderreporter in einem echten Trickfilmstudio.

Trickfilme im Kinderzimmer selbst produzieren - das geht!

Bild vergrößern
Von links: Trickfilmer Till Penzek, Elba, Leonard und Moderatorin Jessica.

Zu Gast bei Jessica in der Sendung waren außerdem die zehn Jahre alte Elba, der achtjährige Leonard sowie der Kinderbuchautor und Trickfilmer Till Penzek. Gemeinsam haben sie in der Sendung einen eigenen kleinen Trickfilm produziert - mit einem Hintergrund aus Filz und Figuren aus Papier. Das geht besonders gut mit einem Tablet oder Smartphone und einer Trickfilm-App. Unsere Studiogäste verwenden die kostenlosen Apps "Stop Motion", "Lego Movie Maker" oder die Video-App "iMovie" (für Apple-Betriebssysteme).

Bild vergrößern
Bild legen, Foto machen, Bild minimal verändern, nächstes Foto - so entstehen sogenannte Legetrick-Filme.

Was Leonard und Elba bei der Trickfilmproduktion besonders Spaß macht: Man kann einfach alles umsetzen, worauf man Lust hat! Die Hintergründe können gemalt oder ausgeschnitten sein, die Figuren aus Papier, Knete, Bausteinen oder echte Puppen. Ihr Tipp für Trickfilm-Einsteiger: Erst mal mit einer einfachen Szene anfangen, also mit einem Hintergrund und ein oder zwei Figuren. Dann kriegt man schnell ein Gefühl dafür, wie viel Zeit man für verschiedene Bewegungen und Geschichten braucht.

Die Sendung für euch zum Nachhören

In unserem Podcast könnt ihr euch die Highlights der Sendung noch einmal anhören. Aber Achtung: Leider dürfen wir die Guten-Morgen-Geschichte und viele Musiktitel nicht in voller Länge ins Internet stellen. Deshalb ist die Sendung hier immer ein bisschen kürzer als Mikado am Morgen live im Radio.

Am Mikrofon: Jessica Schlage