Stand: 18.04.2018 11:40 Uhr

Orkane und Tornados im Klimawandel

Wie häufig ist in Zukunft mit extremen Wetterlagen zu rechnen? Müssen zum Beispiel Stahlgebäude oder große Brücken anders konstruiert werden? Wie können sich Gemeinden in ländlichen Regionen besser auf Wetter einstellen, das Dauerregen bringt und wie in den vergangenen Monaten Wiesen, Ackerflächen und Baumschulgebiete unter Wasser setzt? Sind die bisher geplanten Deicherhöhungen an der Küste ausreichend? Wie wirken sich Windmassen auf Bauwerke mit Denkmalschutz aus? Müssen wir bald viele bestehende Gebäude oder Brücken sanieren und neue Bauten verstärken?

Sind extreme Wetterlagen unsere Zukunft?

Zu diesen Fragen diskutierte Ferdinand Klien, NDR Info Redakteur und Moderator des NDR Info Wissenschaftsmagazins Logo, in der Reihe "Logo - Wissenschaft aus Braunschweig" am Dienstag (17.04.2018) mit drei Experten:

Andreas Friedrich
Tornado-Experte vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach

Klaus Thiele
Geschäftsführender Leiter des Instituts für Stahlbau an der TU Braunschweig

Nils Goseberg
Leichtweiß-Institut für Wasserbau, Abteilung Hydromechanik und Küsteningenieurwesen an der TU Braunschweig

NDR Info sendet den Mitschnitt der Diskussionsveranstaltung am Freitag (20.04.2018) um 21.05 Uhr im Wissenschaftsmagazin "Logo".

Die Reihe "Logo - Wissenschaft aus Braunschweig" ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von NDR Info, dem Informationsradio des Norddeutschen Rundfunks, mit der Braunschweiger Zeitung und dem Haus der Wissenschaft in Braunschweig.

NDR Info Sendung

Logo - Das Wissenschaftsmagazin

Das NDR Info Wissenschaftsmagazin Logo beschäftigt sich freitags (21.05 Uhr) und sonntags (15.05 Uhr) mit Themen aus Medizin, Klimaforschung, Biologie, Raumfahrt und Naturschutz. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Logo - Das Wissenschaftsmagazin | 20.04.2018 | 21:05 Uhr