Jazz Special

Jazz Talk mit Uli Beckerhoff

Freitag, 08. Dezember 2017, 22:05 bis 23:00 Uhr, NDR Info

Am Mikrofon: Michael Laages

Bild vergrößern
Uli Beckerhoff erhielt als Komponist auch Aufträge für Filmmusiken sowie für Hörfunkproduktionen, er schrieb für die NDR Bigband und für Sinfonieorchester.

Weltberühmt sieht anders aus. Dabei hätte kaum ein deutscher Jazzmusiker das Gerummel und Getrubel, das stets um einen echten Weltstar losbricht, mehr verdient als der Trompeter Uli Beckerhoff.
Geboren am 6. Dezember 1947 in Münster, vor 70 Jahren, schlug er jedoch einen anderen Weg ein. Er hat viel investiert an Kontinuität und Beharrlichkeit: in der Arbeit am eigenen Ton, am eigenen Profil, an der Verlässlichkeit und der Vielfalt des eigenen Schaffens. Seit den ersten Karriereschritten vor einem halben Jahrhundert blieb nie Zeit für die Werbetrommeln in eigener Sache. Er ist auf beispielhafte Weise der "musician's musician" im deutschen Jazz. Niemand schätzt ihn mehr als die eigenen Kollegen. Jeder und jede hat irgendwann mit ihm gespielt und ihn als Vorbild für Kollegialität in Erinnerung behalten. Und wer ihn trifft, staunt wohl immer wieder über diese so in sich ruhende Persönlichkeit.

Soundprägend

Seit "Jazztrack" und "Changes", den Bandgründungen der 1970er-Jahre, gehören Beckerhoff und seine Musik zum "Great German Songbook". Sein Ton blieb stets kraftvoll, intensiv und sensibel, filigran und fordernd zugleich. Jedes Bandprojekt wird geprägt durch seinen Sound. Und zudem besitzt er das rare Talent, anderen zu vermitteln, wie das geht: einen eigenen, charakteristischen Sound zu finden. Beckerhoff war Professor in Essen und ist Kurator bei der Bremer Messe "jazzahead!". "Weltberühmt" ist er in den Herzen aller, die ihn kennen.

Michael Laages hat Beckerhoff zum 70. Geburtstag in Bremen besucht und Musik aus fünf Karrierejahrzehnten sortiert.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/info/sendungen/jazz/Jazz-Special,sendung701632.html