Jazz Talk

Mit dem Bummelzug auf Expedition

Freitag, 15. Juli 2016, 22:05 bis 23:00 Uhr, NDR Info

Bild vergrößern
Der Schlagzeuger Janis Görlich (rechts im Bild) hat sich eine bunte Gruppe zusammengestellt, mit Uli Kempendorff, Otis Sandsjö, Jonas Hauer, Henrik Olsson, Daniel Bödvarsson und Julius Heise.

von Manuela Krause

Mit dem Bummelzug erreicht man Orte, an denen kein anderer Zug hält. Die kleine Eisenbahnstation in der Wüste etwa oder abgelegene Kleinstädte aller Art. Zum Beispiel: Norden, Ostfriesland. Dort hat der Schlagzeuger Janis Görlich (geb. 1981) seine Kindheit verbracht. Seine musikalische Reise hat ihn von der ostfriesischen Provinz über Sao Paulo und New York nach Berlin geführt, wo er mittlerweile lebt und arbeitet.

Es muss Brodeln und Dampfen

Manch einer kennt ihn als Schlagzeuger der Liedermacherin Dota Kehr ("Die Kleingeldprinzessin"). Dort sind ihm seine rumpelnden Grooves längst zum Markenzeichen geworden. Ansonsten treibt Janis Görlich in eigenen unkonventionellen Jazzprojekten wie dem Trio Kleiner Dicker Mönch, im Quintett Bummelzug Explosion oder seinem neuesten Streich, im Septett Bummelzug Expedition sein Unwesen. "Im Wort 'Bummelzug' schwingt vieles, was mir am Herzen liegt", sagt Janis Görlich. "Ich liebe langsame Tempi und abgehangene Grooves. Ein langsames Tempo soll zwar scheinbar gemütlich daher kommen, aber unter der Oberfläche muss es brodeln und stampfen wie bei einer alten Dampflokomotive. Das erzeugt dann eine unwiderstehliche köstliche Spannung."

Manuela Krause spricht mit Janis Görlich über Rudersport und Schlagzeugspielen, Lassy, analoge Klangästhetik, Joey Baron, Humor im Jazz und sein aktuelles Album "In die Ferne".

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/info/sendungen/jazz/Jazz-Special,sendung524244.html