Das Hörspiel

Die Lebenden reparieren

Sonntag, 10. Dezember 2017, 21:05 bis 22:30 Uhr, NDR Info

Ein Mann hält ein Megafon und einer sitzt auf einem Stuhl auf einer nebligen Wiese. © Photocase Fotograf: busdriverjens

Die Lebenden reparieren

NDR Info - Hörspiel -

Wie sollen die Eltern den Tod ihres 19-jährigen Jungen begreifen, da sein Herz doch noch schlägt? Im Krankenhaus werden sie vor eine schwere Entscheidung gestellt.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ein Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Maylis de Kerangal

Bild vergrößern
Der 19-jährige Simon wird auf der Heimfahrt mit Freunden nach einem beglückenden Surf-Erlebnis bei einem Unfall schwer verletzt.

Als man den 19-jährigen Simon aus dem Unfallwagen birgt, schlägt sein Herz zwar noch, aber der Hirntod ist bereits eingetreten. Im Krankenhaus wird eine mögliche Organtransplantation ins Auge gefasst. Ab jetzt beginnt ein Wettlauf mit der Zeit: Die Eltern werden an das Bett ihres Jungen gerufen, um ihr Einverständnis zu geben. Wie sollen sie den Tod begreifen können, wenn das Herz ihres Kindes noch schlägt? Wie kann ein Vater, eine Mutter, in der Lage sein, die anstehende endgültige Entscheidung über Leben und Tod zu fällen, um damit ein unbekanntes fremdes Leben zu retten?

Steffen Moratz, Regisseur

Das große emotionale Auf und Ab, in kurze prägnante Spielszenen zu fassen, war die Herausforderung bei der Umsetzung des Hörspiels.

Regisseur Steffen Moratz inszenierte das Hörspiel "Die Lebenden reparieren".

Übersetzung aus dem Französischen: Andrea Spingler
Bearbeitung: Jakob Schumann
Regie: Steffen Moratz
Mit: Christopher Heisler, Stephanie Eidt, Jörg Schüttauf, Samuel Weiss, Lisa Hagmeister, Nico Holonics u.v.a.
Produktion: NDR 2017, Ursendung

Dieses Hörspiel können Sie an dieser Stelle und in der NDR Mediathek 30 Tage lang nachhören.