Feiertags-Forum

Eine Gynäkologin für eine Million Menschen

Montag, 24. Dezember 2018, 17:05 bis 17:30 Uhr, NDR Info

Mädchen aus Äthiopien auf dem Weg zur Schule © picture-alliance

Das Attat Hospital in Äthiopien

NDR Info - Forum am Sonntag -

Das "Attat Hospital" der Missionsärztlichen Schwestern in Äthiopien ist die einzige Klinik weit und breit. Tausende Kinder hätten nie das Licht der Welt erblickt, wenn es das Hospital nicht gäbe.

3 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Basismedizin im kirchlichen Krankenhaus von Attat in Äthiopien
Von Klaus Hofmeister

Bild vergrößern
Etwa zehn Kinder kommen in Attat täglich zur Welt.

Das "Attat Hospital" in Äthiopien ist für eine Million Menschen die einzige Klinik weit und breit. Und Schwester Rita ist die einzige Gynäkologin dort. Dr. Rita, wie sie hier sagen, ist 58, Mitglied im Orden der Missionsärztlichen Schwestern und ärztliche Leiterin des Hospitals in Attat. Im Nirgendwo, zweihundert Kilometer südwestlich der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba, zuletzt nur über eine staubige unbefestigte Straße zu erreichen, ist sie die einzige Gynäkologin. In einem der ärmsten Länder der Welt, mit einer der höchsten Raten von Kinder- und Müttersterblichkeit liefert das Attat Hospital ein Beispiel dafür, was möglich ist, wenn es darum geht Leben zu retten. Etwa zehn Kinder kommen in Attat nächtlich und täglich zur Welt. Spontangeburten bewältigen die Hebammen allein. Bei Komplikationen muss Schwester Rita raus.

Kindersterblichkeit ging zurück auf ein Vierzigstel des Durchschnitts

Rita Schiffer ist seit 18 Jahren in Attat, außer ihr gibt es einen Chirurgen und einen weiteren Arzt. Das ist alles an ärztlichem Personal für ein Haus mit 65 Betten, jährlich knapp 4000 Geburten, 7000 stationär behandelten Patienten und 75.000 Patienten in der Krankenhaus-Ambulanz. Ein normaler Arbeitstag von "Dr. Rita" beginnt morgens mit der Sprechstunde, dann folgt die Visite in der chirurgischen und der inneren Abteilung sowie der Gynäkologie. Die Krankenräume haben jeweils 20 Betten. Männer und Frauen gemischt. Wenn ein freies Bett verfügbar ist, wird es belegt, egal ob Mann oder Frau. In dem Krankensaal sind europäische Vorstellungen von Privatheit unangebracht, es herrscht - wie üblich in Äthiopien - eine zwar sehr freundliche und unaufgeregte Atmosphäre, aber es ist voll und sehr belebt, denn jeder Patient hat noch Familienangehörige dabei. Die Kindersterblichkeit ging zurück auf ein Vierzigstel des äthiopischen Durchschnitts. Klaus Hofmeister hat das ganzheitliche Gesundheitsprogramm vor Ort erlebt. Tausende Kinder hätten nie das Licht der Welt erblickt, wenn es das Attat Hospital nicht gäbe.

Downloads
132 KB

Eine Gynäkologin für eine Million Menschen

24.12.2018 17:05 Uhr

Das Manuskript der NDR Info Sendung Feiertags-Forum "Eine Gynäkologin für eine Million Menschen - Basismedizin im kirchlichen Krankenhaus von Attat in Äthiopien" als PDF. Download (132 KB)