Die Reportage

Führen und Folgen

Sonntag, 04. März 2018, 06:30 bis 07:00 Uhr, NDR Info

Das Revival der Gesellschaftstänze
Von Katharina Jetter

Bild vergrößern
Besonders in großen Städten ist die Nachfrage nach Tanzkursen groß.

Ob Wiener Walzer im Ballsaal, Lindy Hop in der Szenekneipe oder Salsa unter Sternen - der Gesellschaftstanz ist wieder im Kommen. Getragen werden von der Musik, gemeinsam über die Tanzfläche schweben, macht glücklich und hält fit. Aber wer auf dem Parkett glänzen will, muss vorher üben. Da geht es um Führen und Folgen, Technik und Ausdruck, und um die richtigen Schuhe. Der Allgemeine Deutsche Tanzlehrer-Verband ist die weltweit größte Dachorganisation von Tanzschulen und Tanzlehrenden. Zwei Millionen Menschen besuchen jährlich eine der 800 Tanzschulen des Verbandes. Dazu kommt in Deutschland eine seit 5 Jahren ständig wachsende Zahl an freien Tanzschulen, die sich auf Tango Argentino, Swing oder Salsa spezialisiert haben. Vor allem in den großen Städten ist die Nachfrage hoch.

Etikette, Kleiderordnung und das besondere Lebensgefühl

Bild vergrößern
Salsa kann man in großen Städten wie Hamburg auch in vielen Diskotheken, Bars und Clubs tanzen.

Warm Up in der Tanzschule Salsa Hamburg in Altona. Die Tanzlehrer René und Katharina stehen vor der Spiegelwand und machen die Salsa-Schritte vor, rund 20 Tänzer hinter ihnen, die meisten tragen flache Jazz-Schuhe, gehen synchron mit. Heute übt hier der Kurs Salsa New York Style. Der 35-jährige Nico erzählt, dass er seit fünf Jahren sozusagen Salsa-abhängig ist. Seit er auf eine Salsa-Party geriet, die tanzenden Paare beobachtete und plötzlich wusste: "Das ist genau mein Ding. Ich bin richtig eingestiegen. Also, das ist hier so aufgebaut, dass sie einen Einsteiger-Kurs haben, dann haben wir Aufbau eins und Aufbau zwei und die habe ich dann nacheinander mehrfach wiederholt, weil: ich brauchte die Routine, die Übung. Und dann konnte ich auch ein bisschen tanzen bei den Tanzpartys. Das war das Schwerste, der Einstieg, sich zu trauen auf Tanzpartys zu gehen."

Die Reportage begleitet drei ganz unterschiedliche Paare in ihren Tanzkosmos mit eigener Etikette, Kleiderordnung und besonderem Lebensgefühl.