Das Forum

Reformen und Rembetiko - Griechenland vor den Wahlen

Mittwoch, 03. Juli 2019, 20:30 bis 20:50 Uhr, NDR Info

Griechenlands Premierminister Alexis Tsipras bei einer Diskussion im griechischen Parlament in Athen. © dpa bildfunk Foto: Alexandros Vlachos

Reformen und Rembetiko: Griechenland vor den Wahlen

NDR Info - Das Forum -

Griechenland steht vor Neuwahlen. Nach vier Jahren Syriza-Regierung ist das Land noch immer auf einem langen Weg zu Reformen - manchmal gegen die eigene Seele.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Griechenland vor der Parlamentswahl
Ein Feature von Wolfgang Landmesser

Bild vergrößern
Premierminister Alexis Tsipras führt einen aufwändigen Wahlkampf. In Umfragen liegt die konservative Partei Nea Dimokratia vorn.

In Griechenland wird gewählt. Nicht erst im September, wie planmäßig vorgesehen, sondern schon am 7. Juli. Auch dies ein Effekt der Europawahl, denn die linke Syriza-Partei von Regierungschef Alexis Tsipras hat bei dieser Wahl erheblich verloren.

Er selbst hat den Wahltermin daraufhin vorgezogen. Gut vier Jahre hat der 44-jährige Politiker inzwischen Griechenland regiert. Vier Jahre, in denen es im Wesentlichen darum ging, das Land nach Wirtschafts- und Währungskrise wieder nach vorne zu bringen. Was ist gelungen? Was fehlt?

Es gibt zum Beispiel Ansätze für ein Sozialsystem, durch das Bedürftige vom Staat Hilfe zum Lebensunterhalt bekommen. Die Arbeitslosigkeit ist jedoch noch immer hoch. Die fatale Vetternwirtschaft ist keinesfalls beseitigt – ob sie reduziert wurde, ist umstritten.

Weitere Reformen, Mut und ein besseres Image – dies alles würde Griechenland weiter voran bringen. Doch der Weg geht über eine Marathon-Distanz und das Land ist noch lange nicht am Ziel. So lautet das Resümee von Wolfgang Landmesser, der eine Bilanz zieht.