Das Forum

Koscher Küssen

Donnerstag, 21. März 2019, 20:30 bis 20:50 Uhr, NDR Info

Über die Hürden der jüdischen Partnersuche
Von Jens Rosbach

Bild vergrößern
Wenn Juden Partnerschaften mit Nichtjuden eingehen, gibt es viele Themen, die sehr sensibel behandelt werden müssen.

Das Thema ist privat, sogar intim: Viele Juden in Deutschland haben Probleme, einen jüdischen Partner zu finden. Denn seit dem Holocaust ist die Religionsgemeinschaft überschaubar, ganze 200.000 Juden leben hierzulande. Erst recht unter jungen jüdischen Singles ist die Auswahl eingeschränkt.

Konflikte zwischen Liebe und Religion drohen

Wer außerdem noch besondere Ansprüche an einen Partner hat, wie eine koschere oder orthodoxe Lebensweise, der ist oft jahrelang auf Suche. Kein Wunder, dass viele Juden beim Flirten vor allem auf das Internet zurückgreifen. Andere setzen auf das Verkuppeln unter Freunden. Einige engagieren sogar einen Schadchan, einen traditionellen jüdischen Heiratsvermittler. Dennoch sind die Chancen begrenzt, sodass inzwischen jeder zweite Jude einen Nichtjüdin bzw. eine Jüdin einen Nichtjuden heiratet. Das kann allerdings zu Konflikten mit der eigenen Familie führen - zu Konflikten zwischen Liebe und Religion.

Ein podcast steht für diese Sendung aus musikrechtlichen Gründen nicht zur Verfügung.

Das Manuskript der Sendung
171 KB

Koscher Küssen

Partnersuche unter Juden ist in Deutschland schwer, da es nur ca. 200.000 gibt. Inzwischen heiratet jeder zweite Jude eine Nichtjüdin, was zu Konflikten führen kann. Download (171 KB)

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/info/sendungen/das_forum/Koscher-Kuessen,sendung871962.html