Das Forum

Heimkehr nach Havanna

Mittwoch, 16. Mai 2018, 20:30 bis 20:50 Uhr, NDR Info

Adela Dworin ist Präsidentin der größten jüdischen Gemeinde von Havanna. © NDR Fotograf: Wolfram Nagel

Jüdisches Leben auf Kuba

NDR Info - Das Forum -

Die jüdischen Gemeinden auf Kuba wachsen wieder. Nach der Revolution unter Fidel Castro hatten viele Juden Kuba verlassen. Ein Überblick über ihr Leben auf Kuba heute.

4 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Jüdisches Leben auf Kuba
Ein Feature von Wolfram Nagel

Bild vergrößern
Fella Flamberg kam mit ihrer Mutter 1939 an Bord des Passagierdampfers "St. Louis" nach Kuba.

Seit mehr als 500 Jahren gibt es jüdisches Leben auf Kuba. Doch nach Beginn der Revolution unter Fidel Castro verließen viele Juden das Land. Wie prächtig das jüdische Viertel in der Altstadt von Havanna war, in der noch immer eine orthodoxe Gemeinde lebt, kann man heute nur noch erahnen.

Inzwischen wachsen die jüdischen Gemeinden jedoch wieder. Wie steht es um das Verhältnis von Staat und Judentum? Und wie klappt das Zusammenleben mit anderen Religionsgemeinschaften im Land? Ein Überblick über jüdisches Leben auf Kuba heute.

Zum Herunterladen
150 KB

Jüdisches Leben auf Kuba

Die jüdischen Gemeinden auf Kuba wachsen wieder. Das NDR info Forum gibt einen Überblick über ihr Leben in und um Havanna heute. Hier das Manuskript der Sendung zum Nachlesen. Download (150 KB)