Das Forum

Das Jüdische Kammerorchester Hamburg

Donnerstag, 08. August 2019, 20:30 bis 20:50 Uhr, NDR Info

Detailbild Cello. © NDR Foto: Wolf-Rüdiger Leister

Jüdisches Kammerorchester Hamburg

NDR Info - Das Forum -

Das 1934 in Hamburg gegründetete Jüdische Kammerorchester hat nur vier Konzerte gegeben. Das neue Jüdische Kammerorchester will an die damals verfolgten Musiker erinnern.

4 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Die Reihe "Musikalische Stolpersteine" erinnert an jüdische Musiker
Eine Sendung von Ursula Storost

Bild vergrößern
Insbesondere möchte sich das Jewish Chamber Orchestra Hamburg Werken von Gideon Klein, Hans Krása und Viktor Ullmann widmen.

Im Herbst 1934 gründete der Violinist, Dirigent und Komponist Edvard Moritz das Jüdische Kammerorchester in Hamburg. Vier Konzerte gaben die Musikerinnen und Musiker, bevor sie auswanderten, um sich vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten zu retten.

Der russischstämmige Musiker Pjotr Meshvinski will das Jüdische Kammerorchester neu beleben. Mit dem jüngst gegründeten Jewish Chamber Orchestra Hamburg und der Konzertreihe "Musikalische Stolpersteine" erinnert er an die damals verfolgten und ermordeten jüdischen Musikerinnen und Musiker.

Das Manuskript der Sendung zum Download
94 KB

Das Jüdische Kammerorchester Hamburg

Das 1934 in Hamburg gegründete Jüdische Kammerorchester hat nur vier Konzerte gegeben. Die Konzertreihe "Musikalische Stolpersteine" erinnert an die Musikerinnen und Musiker. Download (94 KB)

Das "Plöner Gespräch" wird am 12.8.19 um 20.30 Uhr gesendet.