Stand: 17.05.2018 14:58 Uhr

Meghans Übernachtung in "pikantem" Gemäuer

Am Sonnabend steigt die große royale Hochzeit in Großbritannien: Meghan Markle und ihr Prinz Harry treten vor den Traualtar. Meghan wird mit ihrer Mutter die letzte Nacht vor der Hochzeit allerdings in einem Hotel mit etwas zweifelhaftem Ruf verbringen.

Eine Glosse von Jens-Peter Marquardt, ARD-Hörfunkstudio in London

Bild vergrößern
Der Hochzeit von Harry und Meghan fiebern die Briten bereits seit Wochen entgegen.

Erinnern Sie sich noch an die Profumo-Affäre? Nein? Macht nichts, ich erkläre es Ihnen. Denn man müsste ja auch schon so um die 70 sein, um zu wissen, dass damals, Anfang der 1960er-Jahre, ein gewisser John Profumo britischer Kriegsminister war. Am Ende des Skandals musste nicht nur Profumo zurücktreten, sondern auch der damalige Premierminister Harold Macmillan.

Profumo war eigentlich mit der Schauspielerin Valerie Hobson verheiratet, bandelte aber gleichzeitig mit dem Model - oder wie man damals sagte: Mannequin - Christine Keeler an, die vielleicht auch eine Edelprostituierte war. Solche Seitensprünge kommen in britischen Politiker-Kreisen immer wieder mal vor, auch heute noch. Profumos Seitensprung bekam aber zusätzliche Brisanz dadurch, dass Keeler auch noch mit Jewgeni Iwanow - dem Marine-Attaché der sowjetischen Botschaft in London - ins Bett ging und man nicht so recht wusste, was Miss Keeler - mitten im Kalten Krieg - dem spendablen Russen des Nachts über den freundlichen britischen Kriegsminister erzählte.

Werbung mit frivoler Vergangenheit

Die Verlobte von Prinz Harry, Meghan Markle, aufgenommen anlässlich eines Besuchs im Schloss in Cardiff (Wales). © picture alliance / Ben Birchall/PA Wire/dpa

Meghans Vor-Hochzeitsnacht macht Schlagzeilen

NDR Info - Auf ein Wort -

Bei den Royals wird geheiratet. Meghan und Harry trauen sich. Vorher jedoch nächtigt Meghan in einem sündigen Hotel. Jens-Peter Marquardt bittet in seiner Glosse auf ein Wort.

4 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Diese Affäre nahm ihren Ausgang in einem palastartigen Anwesen namens Cliveden, damals noch im Privatbesitz von Lord Astor. Ein in London sehr gefragter Osteopath namens Stephen Ward gab dort 1961 eine Pool-Party, auf der sich Profumo und Keeler sehr nahe kamen.

Cliveden wird inzwischen als Hotel betrieben, ist im Besitz des National Trust und wirbt heute mit seiner frivolen Vergangenheit: Das Haus blicke auf eine Geschichte "unverfrorener Ausschweifungen" zurück, sei bekannt für den "ruchlosesten Skandal", der jemals das britische Parlament erschüttert habe und der sich genau hier auf diesem Anwesen abgespielt habe - so steht es im Hotelprospekt. Angeboten wird dort unter anderem ein "Profumo-Affären-Wochenende", das allerdings auch seinen Preis hat: Eine Suite kostet im Cliveden umgerechnet etwa 2.000 Euro - pro Nacht.

Keine freien Betten im Buckingham-Palast?

Sie fragen, warum ich Ihnen diese ollen Kamellen erzähle? Am Freitag haben sich im Cliveden für eine Nacht ziemlich prominente Gäste angesagt. Darum! Meghan und Doria Markle werden in diesem Sündentempel schlafen, bevor die Braut und ihre Mutter am nächsten Morgen von dort zu den Royals nach Windsor Castle gefahren werden. Meghan wird dann ihrem Märchen-Prinzen das Jawort geben und ewige Treue schwören.

Ewige Treue - und vorher ausgerechnet im Cliveden? Wer zum Kuckuck noch mal ist denn eigentlich für die Hotelbuchungen im Hause Windsor verantwortlich? Wer hat ausgerechnet das sündige Cliveden für die letzte bürgerliche Nacht Meghans gebucht? Kriegen die Royals im Cliveden vielleicht Familienrabatt? Oder gab's das Hotel im Internet-Portal gerade zum Schnäppchenpreis? Und warum müssen die Markles überhaupt ins Hotel? Allein der Buckingham-Palast hat 775 Zimmer und 78 Badezimmer - da hätte man doch wirklich noch zwei leere Betten mit anschließender Duschzelle finden können - und rund 2.000 Euro gespart.

Immerhin, für eine Pool-Party ist es im Cliveden um diese Jahreszeit noch etwas zu kalt. Und der Osteopath? Der legt inzwischen längst bei den himmlischen Patienten Hand an.

Weitere Informationen
Mein Nachmittag

"I will": Harry und Meghan sind verheiratet

19.05.2018 21:45 Uhr
Mein Nachmittag

In der Kapelle von Schloss Windsor haben sich Harry und Meghan das Jawort gegeben. Im Anschluss an die Zeremonie fuhr das frisch vermählte Paar in einer offenen Kutsche durch die Stadt. mehr

Mein Nachmittag

Meghan Markle - Die Schauspielerin und der Prinz

17.05.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag

Meghan Markle war Schauspielerin - bis sie Prinz Harry kennenlernte. Für ihn und die Zugehörigkeit zum Hause Windsor gab die selbstbewusste Feministin ihre bisherige Karriere auf. mehr

Mein Nachmittag

Harry - Der Party-Prinz ist erwachsen

17.05.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag

Früher sorgte er als Party-Prinz für Schlagzeilen, doch mittlerweile meistert Prinz Harry souverän seine royale Rolle. Er ist sehr beliebt - vor allem, weil er sich menschlich zeigt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Auf ein Wort | 17.05.2018 | 18:25 Uhr