NDR Info Nachrichten von 05:00 Uhr

Merkel besucht Saudi-Arabien

Dschidda: Kanzlerin Merkel reist heute mit einer hochrangigen Wirtschaftsdelegation nach Saudi-Arabien. Ein Ziel ist, den Gipfel der 20 Industrie- und Schwellenländer im Juli in Hamburg vorzubereiten. Zum anderen sollen mehrere Handelsabkommen geschlossen werden. Rüstungsgeschäfte sind nach Regierungsangaben in der Hafenstadt Dschidda nicht geplant. Wichtige Themen in den Gesprächen der Kanzlerin mit dem Königshaus werden der Kampf gegen die Terrororganisation IS sowie die Konflikte in Syrien und im Jemen sein. Merkel will außerdem saudi-arabische Unternehmerinnen treffen. Für die Bundesregierung gilt das ultrakonservative Königreich als Verbündeter im Anti-Terror-Kampf.

Schweizer Spion in FFM festgenommen?

Frankfurt am Main: Die Bundesanwaltschaft ermittelt offenbar gegen einen möglichen Spion des Schweizer Geheimdienstes wegen Bespitzelung von deutschen Steuerfahndern. Laut "Welt" soll der Agent wegen der Ankäufe von sogenannten Steuer-CDs in der Bundesrepublik eingesetzt worden sein. Demnach wurde der 54-jährige Schweizer am vergangenen Freitag in Frankfurt am Main von BKA-Beamten festgenommen. Sein Auftrag war es möglicherweise, deutsche Steuerfahnder zu identifizieren, die am Ankauf der Daten beteiligt waren. Seit Januar 2006 hatten mehrere Bundesländer CDs mit Informationen über mutmaßliche Steuersünder aus der Schweiz und Liechtenstein erworben. Darunter waren Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

De Maiziere: Religion ist Kitt der Gesellschaft

Berlin: Bundesinnenminister de Maiziere hat Religion als Kitt und nicht Keil der Gesellschaft gelobt. In der "Bild am Sonntag" ergänzte de Maiziere, dieser Kitt entstehe nicht nur in der christlichen Kirche, sondern auch in der Synagoge und in der Moschee. Sie alle verbänden Menschen, nicht nur im Glauben, sondern auch im täglichen Leben. Deutschland sei christlich geprägt, betonte der Innenminister zugleich. Der Ressortchef äußerte sich im Rahmen eines sogenannten Zehn-Punkte-Katalogs für eine deutsche Leitkultur.

Türkische Regierung baut Staat um

Ankara: Die türkische Regierung setzt den Umbau des Staates fort. Laut einem entsprechenden Dekret wurden fast viertausend Beamte entlassen, darunter Mitarbeiter des Justizministeriums und Angehörige der Armee. Die Regierung geht seit Monaten gegen mutmaßliche Anhänger der Gülen-Bewegung vor. Ankara macht die Bewegung des in den USA lebenden islamischen Predigers Gülen für den Putschversuch vom vergangenen Juli verantwortlich. Seither wurden zehntausende mutmaßliche Gülen-Anhänger inhaftiert oder aus dem Staatsdienst entfernt. Vor der jüngsten Entlassungswelle waren bereits der Zugang zum Online-Lexikon Wikipedia in der Türkei gesperrt sowie Sendungen zur Partnersuche in Radio und Fernsehen verboten worden. Vizeregierungschef Kurtulmus erklärte, die Shows nähmen der Institution der Familie ihre Heiligkeit. Regierungsgegner in der Türkei fürchten eine immer stärkere Ausrichtung der Politik nach einem konservativen Verständnis des Islam.

Bombenentschärfung in Braunschweig

Braunschweig: Für die Entschärfung einer mutmaßlichen Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg müssen heute etwa zweitausend Menschen in der niedersächsischen Stadt ihre Häuser verlassen. Den Behörden zufolge sind von der Evakuierung die Ortschaft Bienrode und der Stadtteil Wenden im Norden Braunschweigs betroffen. Demnach gehen die Fachleute davon aus, dass die Anwohner ab 14 Uhr wieder zurück kehren können. In der Zwischenzeit wird auch ein Abschnitt der Autobahn 391 in beiden Richtungen gesperrt. Zudem sind der Zugverkehr in Richtung Gifhorn und der Betrieb am Flughafen Waggum am Mittag unterbrochen.

Bayern München ist deutscher Fußball-Meister

Zum Sport: Der FC Bayern München ist nach einem Sieg gegen den VfL Wolfsburg vorzeitig deutscher Fußball-Meister. Die Mannschaft von Trainer Ancelotti gewann bei den Niedersachsen mit 6 zu 0 und sicherte sich damit als erster Verein zum fünften Mal in Folge den Titel. Zuvor war der Tabellenzweite Leipzig gegen Ingolstadt nicht über ein 0-zu-0-Unentschieden hinausgekommen. In den weiteren Partien spielten: Werder Bremen - Hertha BSC 2 zu 0, Darmstadt - Freiburg 3 zu 0, Dortmund - Köln 0 zu 0, Mainz - Mönchengladbach 1 zu 2. Wladimir Klitschko hat seinen dritten Weltmeistertitel im Schwergewicht verpasst. Der 41 Jahre alte Ukrainer verlor im Londoner Wembley-Stadion gegen Titelverteidiger und Lokalmatador Anthony Joshua nach technischem K.o. in der elften Runde.

Nord-West-Wetter

Das Wetter: Tagsüber reichlich Sonnenschein und durchweg trocken. Höchstwerte 10 Grad an der Vorpommerschen Küste bis 21 Grad in der Kölner Bucht. Die weiteren Aussichten: Am Montag freundlich und meist trocken, nur in Nordrhein-Westfalen wolkig und erster Regen, 8 bis 17 Grad. Am Dienstag verbreitet mehr Wolken und stellenweise Regen bei 9 bis 15 Grad.

NDR Info Nachrichten

05:03 min

Die Nachrichten zum Nachhören

30.04.2017 05:04 Uhr

Tagsüber im Viertelstundentakt, zwischen 20 und 6 Uhr stündlich: Die aktuellen Meldungen aus der NDR Info Nachrichtenredaktion. Audio (05:03 min)

Das NDR Info Nachrichtenarchiv

Weltweit, deutschlandweit und regional: Was waren wann die wichtigsten Nachrichten? Hier finden Sie die NDR Info Nachrichten zum Nachlesen. mehr

Wetter, Verkehr und Börsen-News

Das Wetter in Norddeutschland

Warm oder kalt? Nass oder trocken? Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für ganz Norddeutschland. Außerdem: Regenradar, Wettercams, See-, Bio- und Agrarwetter und vieles mehr. mehr

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise für die Straßen im Norden - die aktuelle Verkehrslage in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. mehr

Link

Die aktuellen Börsenkurse im Überblick

Dax, Dow Jones, Nikkei - Die Zahlen von der Börse mit den aktuellen Aktienkursen und Marktberichten sowie ein Börsen-ABC und Hintergrundinfos finden Sie bei boerse.ard.de. extern

Nachrichten für Kinder

Die Nachrichten der Woche für Kinder

29.04.2017 11:40 Uhr

Die Themen der NDR Info Kindernachrichten in dieser Woche: Bundesaußenminister Gabriel verärgert Gastgeber | Proteste in Venezuela | Mädchen und Jungen entdecken Berufe. mehr

mit Video

Kindernachrichten in Gebärdensprache

22.04.2017 11:40 Uhr

Die Kindernachrichten von NDR Info gibt es auch in Gebärdensprache. Kinder der Hamburger Elbschule übersetzen "Was diese Woche wichtig war". mehr