Nachtclub Radio Globo

"Our Song" - der Songpoet und Produzent Joe Henry

Sonntag, 16. September 2018, 23:05 bis 00:00 Uhr, NDR Info

Geht man davon aus, dass sich im Liedgut eines Landes auch seine kollektive Erinnerung niederschlägt, dann ist der amerikanische Musiker, Songpoet und Produzent Joe Henry ein Mann mit besonderem Zugriff darauf in der Gegenwart seines Landes. Mit bislang vierzehn eigenen Alben und einer Fülle von Projekten, die er als Produzent betreute, bietet das bisherige Schaffen des 58jährigen Wahl-Kaliforniers ein vielschichtiges Universum aus amerikanischer Poesie und Musik. Realisiert mit der Überzeugung, dass Musik eine Art von Magie darstellt, die im besten Fall Kopf und Bauch stimuliert und  über das eigene Leben hinausweist. Damit eine Verbindung auch zur nationalen kollektiven Erinnerung etabliert.

Diese Art von Ambition kennzeichnet sowohl die eigene Musik des in Detroit, Michigan, aufgewachsenen Joe Henry wie auch seine Arbeit mit anderen. Besonders als Produzent nahm der meist mit einem kleinen Kern von Stamm-Musikern arbeitende Joe Henry in den letzten gut zwanzig Jahren Kontakt insbesondere zur afro-amerikanischen Musikhistorie auf, produzierte schwarze Legenden wie Solomon Burke, Allen Toussaint oder Bettye LaVette. Dazu viele Protagonisten der Songwriter-Kultur – von Mose Allison bis Joan Baez. In Deutschland nahm man Joe Henry erstmals intensiver wahr, als er im Jahr 2008 in der Eigenschaft als Kurator einer Konzertreihe der Ruhr-Triennale "A Century Of Song" feierte. Ein Jahrhundert des Songs und seiner US-Protagonisten. In zwei Teilen widmet sich Radio Globo dem Schaffen von Joe Henry, mit vielen Interview-Auszügen und viel Musik. Teil 1 widmet sich dem Songpoeten, Teil 2 dem Produzenten.

Eine Sendung von Harald Mönkedieck