Ein Containerschiff auf der Elbe im Hamburger Hafen. Links und rechts sind Kräne zu sehen. © dpa picture alliance Foto: Christian Charisius

Die umstrittene Elbvertiefung beginnt

NDR Info -

Mehr als zehn Jahre wurde verhandelt und vor allem Umweltschützer kämpfen gegen das Projekt. Dennoch beginnen die Bauarbeiten in der Fahrrinne für die Vertiefung der Elbe.

3 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

05:26

BUND: Elbvertiefung ökologisch nicht vertretbar

Manfred Braasch vom BUND hat auf NDR Info vor den Folgen der geplanten Elbvertiefung gewarnt. Der Umweltschutzverband schlägt eine norddeutsche Hafenkooperation vor. Audio (05:26 min)

In der Elbe wird jetzt gebaggert

Die Baggerarbeiten für die Elbvertiefung haben begonnen. Zum offiziellen Start kam Bundesverkehrsminister Scheuer. Umweltschützer protestierten und servierten toten Elbfisch. mehr

Elbvertiefung: Kritik von Olaf Lies und Grünen

Heute rücken die Bagger an - und die Elbe wird nach vielen Jahren der Diskussion tatsächlich vertieft. Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) äußert zu Beginn der Arbeiten Kritik. mehr

Chronologie: Die Debatte um die Elbvertiefung

Den Antrag zum weiteren Ausbau der Unterelbe hat Hamburg bereits 2002 gestellt. Aber wann und ob überhaupt die Bagger loslegen können, ist noch immer offen. mehr

Was bringt die Elbvertiefung?

Damit die neuesten XXL-Containerschiffe den Hamburger Hafen unabhängig von der Tide erreichen können, wird die Elbe derzeit vertieft. Was passiert da genau - und wo drohen Gefahren? mehr

Elbvertiefung: Baggern für mehr Tiefgang

Die neueste Elbvertiefung ist seit Jahren ein Zankapfel zwischen der Hafenwirtschaft und Umweltschützern. NDR.de bietet einen Überblick über Pläne und Risiken der Fahrrinnen-Anpassung. mehr