Ein Haus an der Grenze zwischen Nord- und Südkorea. © NDR / Kathrin Erdmann Foto: NDR / Kathrin Erdmann

An der Grenze zwischen Nord- und Südkorea

NDR Info - Aktuell -

Die Grenze zwischen Nord- und Südkorea galt lange als die am besten gesicherte der Welt - doch nun wird abgerüstet. ARD-Korrespondentin Kathrin Erdmann hat sich dort umgehört.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

03:58

Nähern sich Nord- und Südkorea an?

Bei ihrer Reise nach Nordkorea kam die ARD-Korrespondentin Kathrin Erdmann auch mit Einheimischen in Kontakt. Wie sehen sie den Stand des Friedensprozesses mit Südkorea? Audio (03:58 min)

02:51

Gute Stimmung am Berg Myhohyang in Nordkorea

ARD-Korrespondentin Kathrin Erdmann war für einige Tage im abgeschottenen Nordkorea. Eindrücke vom Land gewann sie auch bei einem Ausflug in die Berge. Audio (02:51 min)

03:03

Ein Besuch in einer Frauenklinik in Pjöngjang

Bei ihrer Reise ins abgeschottete Nordkorea erlebte ARD-Korrespondentin Kathrin Erdmann unterschiedliche Dinge. In Pjöngjang besuchte sie zum Beispiel eine Frauenklinik. Audio (03:03 min)

02:52

Ein Flickflack mit Nordkoreas Kindern

Sein Kind zu Höchstleistungen anzutreiben, ist nichts Ungewöhnliches - auch nicht in Nordkorea. ARD-Korrespondentin Kathrin Erdmann beobachtete das bei ihrer Reise. Audio (02:52 min)

Schöner Wohnen - Innenansichten aus Nordkorea

Nordkoreas Staatschef Kim Jong UN hat in Pjöngjang zwei 46-stöckige Hochhäuser bauen lassen. Wie lebt es sich dort? Eine Hausbewohnerin berichtet im "Echo der Welt" auf NDR Info. mehr