Stand: 14.02.2020 07:14 Uhr  - Niedersachsen 18.00

Immobilien in Niedersachsen: Preise steigen kräftig

Teueres Pflaster: In Hannover sind die Preise für Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen in den vergangenen zehn Jahren stark gestiegen.

In Niedersachsen hat sich der Durchschnittspreis für ein Einfamilienhaus seit 2009 in den nachgefragten Regionen in etwa verdoppelt. Das sagte Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Donnerstag bei der Vorstellung des Immobilienmarktberichtes 2020. Zu diesen Regionen zählten neben den Städten Hannover, Braunschweig, Oldenburg, Osnabrück und Wolfsburg auch die Landkreise Vechta und Gifhorn. Die Preissteigerungen endeten damit nicht an den Grenzen der großen Städte, sondern beträfen auch strukturell gut aufgestellte ländliche Regionen.

Regionale Preisschwankungen

Für ein durchschnittliches gebrauchtes Familienhaus stiegen dem Bericht zufolge die Preise allein im vergangenen Jahr um zwölf Prozent an. "2018 wurden im Durchschnitt noch 190.000 Euro bezahlt, 2019 waren es schon 212.000 Euro", sagte Pistorius. Dabei schwankten die Preise regional unterschiedlich stark. Während in der Stadt Hannover mit 465.000 Euro weit mehr als das Doppelte des Durchschnittswerts fällig werde, sei es im Landkreis Holzminden mit 100.000 Euro weniger als die Hälfte.

Preisverdoppelung bei Eigentumswohnungen

Auch neue Eigentumswohnungen verteuerten sich zwischen 2009 und 2019 in mehr als der Hälfte der niedersächsischen Landkreise oder kreisfreien Städte um mindestens drei Viertel. In den Landkreisen Peine, Harburg, Osterholz, Gifhorn und dem Heidekreis ergab sich sogar mehr als eine Verdoppelung des Preises. Mussten Käufer vor zehn Jahren in Hannover 2.340 Euro pro Quadratmeter bezahlen, waren es im vergangenen Jahr 4.660 Euro. Gleichzeitig wurden landesweit 2019 rund 40 Prozent mehr Eigentumswohnungen verkauft als 2009. "Seit einer Dekade gibt es in allen Immobilienteilmärkten kontinuierliche und teilweise erhebliche Preissteigerungen", sagte Pistorius. Anzeichen für eine mögliche Immobilienblase in Niedersachsen gebe es aktuell trotz der dauerhaften Steigungen in allen Bereichen weiterhin nicht, betonte Pistorius.

Weitere Informationen
NDR Info

Immobilien als Spekulationsobjekte?

NDR Info

Hinter Plattenbauten in Schwerin, einem Betonkoloss in Hannover und einem Hochhaus in Dortmund stecken komplizierte Firmengeflechte. Wem gehören eigentlich diese Immobilien? (20.01.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 13.02.2020 | 18:00 Uhr