Stand: 30.01.2020 21:32 Uhr

Bauboom: 51 Prozent mehr neue Wohngebäude als 2008

Eine Karte zeigt eine Übersicht fertiggestellter Wohngebäude in den niedersächsischen Gemeinden. © Landesamt für Statistik
Diese Karte zeigt die Anzahl der fertiggestellten Wohngebäude in Niedersachsen nach Kreisen. Je dunkler ein Landkreis dargestellt ist, desto größer war die Bautätigkeit.

Bauboom in Niedersachsen: Die Zahl der fertiggestellten neuen Wohngebäude war 2018 in Niedersachsen um 51 Prozent größer als 2008. Bundesweit habe dieser Wert bei lediglich 14 Prozent gelegen, teilte das niedersächsische Landesamt für Statistik am Donnerstag bei der Vorstellung eines "Neubaumonitors" mit. Wurden 2008 niedersachsenweit lediglich 12.284 neue Wohnungen errichtet, so waren es 2018 mehr als 24.700. Die interaktive Web-Anwendung zeigt unter anderem auch die starken regionalen Unterschiede bei der Bautätigkeit im Land. Gebaut wurde demnach verstärkt in den Umlandgemeinden der Städte Hannover und Braunschweig sowie in den Randbereichen von Bremen und Hamburg. Darüber hinaus wies die gesamte Region Weser-Ems eine hohe Bautätigkeit auf.

Interaktive Karte zeigt Entwicklung in den Gemeinden

Die neue Geoanwendung "Neubaumonitor - Statistik der Baufertigstellungen" ist ein Kooperationsprojekt der Statistischen Landesämter Hessen, Berlin-Brandenburg und Niedersachsen. Es komme dem gesteigerten öffentlichen Interesse an diesem Thema nach und biete die Möglichkeit, die Ergebnisse der Statistik der Baufertigstellungen visuell und dynamisch auf verschiedenen räumlichen Ebenen zu erkunden, so das Statistische Landesamt. Zu finden sind die Daten auf der Internetseite "Neubaumonitor".

Weitere Informationen
Auf einem Grundriss einer Wohnung liegen Geldscheine und Schlüssel. © Colourbox

Wohnraum schaffen: Meppen verkauft Grundstücke

Um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, hat die Stadt Meppen drei Grundstücke verkauft. Dort sollen Mehrfamilienhäuser mit mindestens 50 Prozent Sozialwohnungen entstehen. mehr

.

Trotz Kostenanstieg: 8.000 neue Wohnungen geplant

Laut Verband der Wohnungswirtschaft sollen in den nächsten drei Jahren rund 8.000 neue Wohnungen gebaut werden. Allerdings: Es fehlt an entsprechenden Grundstücken und Handwerkern. mehr

Blick auf das Alte Rathaus in Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik

Oldenburg zufrieden mit Stadtentwicklung

Kurz vor Jahresende hat die Stadt Oldenburg eine positive Bilanz gezogen: 2019 ist die Zahl der Einwohner und Wohnungen gestiegen. Im Bereich Bildung gebe es Fortschritte. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 31.01.2020 | 07:00 Uhr