Sendedatum: 10.01.2018 16:40 Uhr

Pascal übergibt Holstein-Kiel-Trikot

Unser Moderator Pascal Hillgruber ist am Mittwoch im Außendienst unterwegs. In einem Materiallager einer Werft an der Kieler Förde trifft er Dirk Haasler. Der arbeitet dort. Im Gepäck hat Pascal ein Holstein-Kiel-Trikot für ihn. Das hat Dirk bei unserer Auktion ersteigert. Der Kieler gab das höchste Gebot ab: 2.000 Euro. Der Erlös aus der Versteigerung kommt der NDR Aktion "Hand in Hand für Norddeutschland" für Kindern und Familien in Not zugute. Pascal wird Zeuge eines echten norddeutschen Emotionsausbruchs, als Dirk das langersehnte Trikot endlich in den Händen hält: "Wunderbar, da hab ich lange drauf gewartet." Was Dirk genau mit dem Trikot machen will, weiß er noch nicht. Erst einmal wird er es einrahmen und an die Wand hängen. "Das ist ein schönes Trikot - mit allen Unterschriften", sagt er, "und vorne die Kieler Förde, die Seekarte - freu' ich mich drüber."

Holstein Kiel unterschreibt für den guten Zweck

Das Trikot selbst ist eine Spende eines NDR 1 Welle Nord Hörers. Im September nahm Fußballfan Rudi Hoffmann aus Wasbek (Kreis Rendsburg-Eckernförde) am Bundesliga-Tippspiel von Pascal teil und gewann das Trikot aus der "Föhrde"-Sonderedition von Holstein Kiel. Kurzerhand entschied er, es für "Hand in Hand für Norddeutschland" zu stiften. Als auch die Mannschaft ihre Unterstützung zusagte, stand einer außergewöhnlichen Versteigerung nichts mehr im Weg. Doch bevor das Trikot unter den Hammer kommen konnte, besuchte Pascal Hillgruber die Jungs nach dem Training und ließ das "Föhrde"-Trikot von allen Spielern unterschreiben.

Seekarten-Trikots sind selten

Nur 1.900 "Föhrde"-Trikots hat Holstein Kiel produzieren lassen. Die limitierte Auflage ist kein Zufall: Die Seekarte der Kieler Förde auf dem Trikot stammt aus dem Jahr 1900, dem Gründungsjahr des Vereins. Und woher kommt das "h" auf dem "Föhrde"-Trikot? Für das Seekarten-Design haben sich die Macher an die Schreibweise von 1900 gehalten.

Erst verboten, dann begehrt

Eigentlich wollten die "Störche" mit der Seekarte auf der Brust in die Saison starten, doch der Entwurf entsprach nicht dem Regelwerk der Deutschen Fußball-Liga. Statt der Karte ziert jetzt ein Storch die Trikots der Mannschaft. Doch dann erteilte der Deutsche-Fußball-Bund (DFB) für die Partie gegen Mainz 05 eine Sondergenehmigung. Die "Störche" traten im eigentlich verbotenen Seekarten-Trikot an. Der Ansturm der Fans auf die Sonderedition war vor dem Spiel so groß, dass der Online-Shop für einige Zeit Kopf stand und nicht mehr erreichbar war.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Der Nachmittag | 10.01.2018 | 16:40 Uhr

Hand in Hand für Norddeutschland

"Hand in Hand für Norddeutschland" - unter diesem Motto wird einmal im Jahr eine Programmaktion als gemeinsames Projekt vom NDR realisiert. mehr

2.000 Euro für signiertes Holstein-Kiel-Trikot

Wir haben ein unterschriebenes Holstein-Kiel-Trikot aus der "Föhrde"-Sonderedition für den guten Zweck versteigert. Das Höchstgebot kam von Dirk Haasler aus Kiel. mehr