Stand: 08.04.2022 11:00 Uhr

NDR Benefizaktion: Projektpartner für 2022 gesucht

Die diesjährige NDR Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland" soll Menschen unterstützen, die aktuell aus der Ukraine geflüchtet sind und in Norddeutschland Hilfe benötigen. Für seine Benefizaktion sucht der NDR gemeinnützige Vereine oder Organisationen als Projektpartner. Bewerbungen können bis Dienstag, 31. Mai 2022, eingereicht werden.

Hilfe für geflüchtete Menschen aus der Ukraine

Psychologische Hilfe und Betreuung bei traumatischen Erfahrungen, Integrationsangebote für Erwachsene und Kinder, Sprachkurse, Beratungsangebote oder Hilfen bei der schulischen Bildung - die Angebote der Projektpartner sollen vielfältig sein. Bis zu vier Vereine oder Wohlfahrtsorganisationen können Partner der Benefizaktion werden. Dabei müssen die Bewerber eine anerkannte Gemeinnützigkeit nachweisen und in allen vier Ländern des NDR Sendegebiets – Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern – regional vertreten sein. Die Informationen zum Bewerbungsverfahren und die Auswahlkriterien finden Sie hier.

Weitere Informationen
Ein Mann hält eine Scherenschnitt in seinen Händen, der eine Gruppe von Menschen darstellt. © Fotolia Foto: Ocskay Mark

Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren

"Hand in Hand für Norddeutschland": Interessierte Organisationen können sich für die NDR Benefizaktion 2022 bewerben. mehr

Die NDR Benefizaktion zugunsten der Hilfe für ukrainische Flüchtlinge in Norddeutschland findet von Montag, 5. Dezember, bis Freitag, 16. Dezember, statt. In diesem Zeitraum berichten alle NDR Programme vom Engagement und den Hilfsangeboten der Projektpartner und rufen zum Spenden auf. Die Partner von "Hand in Hand für Norddeutschland" wechseln jedes Jahr. Seit 2011 unterstützt der NDR mit der Aktion wohltätige Zwecke und das Ehrenamt im Norden. Die eingenommenen Spenden werden zu 100 Prozent für Projekte der jeweiligen Partner verwendet. Mehr als 34,5 Millionen Euro sind seit Bestehen der Benefizaktion zusammengekommen.

Zum Projekt