Großer Erfolg beim NDR Spendentag in Mecklenburg-Vorpommern

Stand: 12.12.2020 17:30 Uhr

Am Spendentag des NDR haben viele Prominente in Schwerin am Freitag den ganzen Tag lang Spenden für die Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland" telefonisch entgegengenommen.

Bis zum Abend waren in ganz Norddeutschland insgesamt 3,48 Millionen Euro zusammengekommen. Der Spendentag war auch in diesem Jahr der Höhepunkt der NDR Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland". Moderatoren von NDR 1 Radio MV und dem Nordmagazin haben gemeinsam mit Politikerinnen, Politikern und vielen Prominenten Ihre Spenden am Telefon entgegen genommen. Dabei waren unter anderem Sänger Sebastian Hämer, Jazz-Künstlerin Jacqueline Boulanger, Schauspielerin Annett Renneberg, NDR 1 Radio MV Telefonspaßvogel Leif Tennemann und Angelexperte Heinz Galling. Sie waren beeindruckt von der großen Anteilnahme der Anrufer, gerade in dieser für viele schweren Zeit etwas abzugeben. Viele Menschen sagten auch am Telefon, wie dankbar sie sind, dass sie gesund sind und dass sie Hand in Hand gern unterstützen.

Sportwagen und Musikinstrument versteigert

Ebenfalls für den guten Zweck kam in der Stefan Kuna Show ein echtes Schmuckstück unter den Hammer: Für einen Alfa Romeo Spider hat Klaus Griepentrog aus Rühn (Landkreis Rostock) 41.041 Euro geboten. Auch ein Gitarrenbanjo wechselte durch eine Versteigerung den Besitzer. 700 Euro bot Jessica Arendt aus Hannover für das von Michael Schulte, Annett Louisan, Ina Müller und Philipp Dittberner handsignierte Musikinstrument.

Die Spenden kommen zu einhundert Prozent Menschen zugute, die durch die Corona-Pandemie besonders in Not geraten sind. Mit dem Geld sollen unterschiedlichste Projekte in Mecklenburg-Vorpommerns unterstützt werden - die Tafel in Waren zum Beispiel braucht ein neues Auto, Ehrenamtliche von der Telefonseelsorge Mecklenburg-Vorpommern sollen künftig kontaktlos weitergebildet werden, außerdem wird gesammelt für Hausaufgabenhilfen in Bergen und Grevesmühlen. Das Spendenkonto ist noch bis zum 31. Januar 2021 geöffnet. Danach wird das gesammelte Geld nach einem bestimmten Schlüssel auf die vier Bundesländer verteilt, die zum NDR-Sendegebiet gehören, also Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. Dieser Verteilungsschlüssel wurde zwischen der Diakonie und Caritas in einer Kooperationsvereinbarung festgelegt. Welches Projekt am Ende wieviele Spenden bekommt, entscheidet ein Gremium mit Experten der beiden kirchlichen Wohlfahrtsverbände.

Weitere Informationen
Theresa Hebert mit dem Banjo in den Händen © NDR Foto: Jan Baumgart

Hand in Hand: Banjo mit Promi-Unterschriften für 700 Euro versteigert

Der Erlös der Benefizaktion Hand in Hand kommt Menschen zugute, die durch Corona in Not geraten sind. mehr

Ein roter Sportwagen Alfa Romeo Spider © NDR

"Hand in Hand": Alfa Romeo Spider für 41.041 Euro versteigert

Der Erlös der NDR Benefizaktion kommt Menschen zugute, die durch die Corona-Pandemie besonders in Not geraten sind. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Mittagsschau kompakt | 12.12.2020 | 13:00 Uhr

Geldtransaktion am Laptop © fotolia.com Foto: Redpixel

Spenden für die Corona-Hilfe im Norden

In allen Banken, Sparkassen und online kann noch bis zum 31. Januar 2021 gespendet werden. Alle Informationen zum Konto. mehr

Würfel mit Fragewörtern auf einer Tastatur © fotolia.com Foto: fotogestoeber

Antworten auf Fragen zum Projekt

Antworten auf Fragen zur NDR Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland" und zum Spendenverfahren finden Sie hier. mehr

NDR Benefizaktion