Sendedatum: 16.12.2016 20:15 Uhr

Ein Engel auf allen Wegen

Mitarbeiter und Ehrenamtliche sprechen über ihre Erfahrungen in der Hospizarbeit. Die Bilder erzählen persönliche Geschichten und zeigen Dinge, die Kraft schenken, Trost spenden oder Geborgenheit geben.

Christiane Westphalen ist 73 Jahre alt und betreut seit elf Jahren ehrenamtlich unheilbar erkrankte Kinder im Kinder-Hospiz Sternenbrücke. Sie nimmt einen Psalm mit zur Arbeit:

"'Siehe, ich sende einen Engel vor dir her, der dich behüte auf dem Weg, und der dich bringt an den Ort, den ich bereitet hab' - vor vielen Jahren habe ich diesen Psalm, vertont zu einem Kanon, in einem Chor kennengelernt. Seitdem begleiten mich die Melodie und vor allem die Worte überall hin. Zu wissen, dass ich behütet werde und mich geborgen fühlen kann - das ist für mich in meinem Leben sehr wichtig. Das möchte ich gerne weitergeben. So hat mich dieser Kanon mit dazu bewogen, andere Menschen, vor allem Kinder, zu begleiten und zu behüten, so gut ich es vermag." Christiane Westphalen

 

Weitere Informationen
Junge Frau schaut ins Abendlicht am Horizont. © photocase.de Foto: dreidreieins fotografie

Was nimmst Du mit? Bilder aus der Hospizarbeit

Mitarbeiter und Ehrenamtliche sprechen über ihre Erfahrungen aus der Hospizarbeit. Bilder erzählen ganz persönliche Geschichten und zeigen Dinge von persönlicher Bedeutung. mehr

Weitere Informationen
Kranke und helfende Nonnen helfen in einem Hospital in Paris. Holzstich nach einem Gemälde von 1482. © dpa / picture alliance / Everett Collection

"Den Schwachen hilf!": Geschichte der Hospize

Schon im Mittelalter kümmern sich Hospize um Alte und Kranke. Im 20. Jahrhundert greift man die Idee, Sterbende seelisch und medizinisch in eigenen Häusern zu betreuen, wieder auf. mehr

Dieses Thema im Programm:

16.12.2016 | 20:15 Uhr

NDR Benefizaktion