Archiv

1954: Hannover 96 wird deutscher Meister

Fast 80.000 Zuschauer sind am 23. Mai 1954 ins Hamburger Volksparkstadion gekommen. Hannover 96 und der 1. FC Kaiserslautern stehen sich im Endspiel um die deutsche Fußball-Meisterschaft gegenüber. Die Norddeutschen sind gegen die Elf um Nationalmannschaftskapitän Fritz Walter krasser Außenseiter. Nach 90 Minuten steht es jedoch 5:1 für Hannover. Auch mehr als 50 Jahre später gilt der Erfolg als eine der größten Überraschungen in der deutschen Fußball-Geschichte.

Die Spieler von Hannover 96 bejubeln den Sieg im Endspiel 1954 gegen den 1. FC Kaiserslautern. © picture-alliance / dpa

Hannovers "Elf der Namenlosen" holt 1954 den Titel

Obwohl Hannover 96 keinen aktuellen Nationalspieler in seinen Reihen hatte, gewannen die Niedersachsen 1954 die Meisterschaft. Die "Elf der Namenlosen" schrieb gegen Kaiserslautern Geschichte. mehr

Helmut Kronsbein (Aufnahme aus dem Jahr 1971) © picture-alliance / dpa

Helmut Kronsbein - Alleinherrscher von Hannover 96

Bundestrainer Sepp Herberger empfahl Hannover 96 seinen Lehrling Helmut Kronsbein als Trainer. Der autoritäre Coach formte innerhalb von zwei Jahren eine Meistermannschaft. mehr

Endspiel 1954: Hannovers Mittelstürmer Hans Tkotz (M.) im Zweikampf mit Kaiserslauterns Abwehrspieler Werner Kohlmeyer (r.) © picture-alliance / dpa

Die Höhepunkte des Endspiels 1954

Bereits nach 13 Minuten geht Kaiserslautern in Führung. Doch in der zweiten Hälfte dominiert Hannover klar und erzielt vier Treffer. Die Höhepunkte des Endspiels im Überblick. mehr

Die Fußballer von Hannover 96 bejubeln den Pokalsieg 1992 © imago/Rust Foto: Rust

Das Auf und Ab von Hannover 96 in Bildern

Hannover 96 hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Höhepunkte waren die zwei deutschen Meisterschaften 1938 und 1954 sowie der DFB-Pokalsieg 1992. Die Historie in Bildern. Bildergalerie

Mehr Geschichte

Die Internistin Mechthild Bach mit ihrem Anwalt Matthias Waldraff zu Verhandlungsbeginn am 18. Januar 2011 in einem Gerichtssaal im Landgericht Hannover. © picture alliance / dpa Foto: Peter Steffen

Mechthild Bach: Wie ein Medizinprozess in den Tod führte

13 Patienten soll die Ärztin getötet haben. Zerrieben von einem Mammutprozess begeht sie am 24. Januar 2011 Suizid. mehr

Menschen stehen 1966 auf der "Meckerwiese", einem Debattierforum auf der Hamburger Moorweide.

Vor 50 Jahren: Die Meckerwiese auf der Moorweide

1966 richtet der Hamburger Senat am Dammtor eine Art öffentlichen Debattierclub ein. Ein echtes Bürgerforum wird daraus nicht. mehr

Alte Schrift wurde über eine Aufnahme der Silhouette von Lübeck gelegt. © NDR

Der vergessene Lübeck-Roman "Die Großvaterstadt"

Neben Thomas Manns "Buddenbrooks" ist ein weiterer Roman über die Geschichte Lübecks fast vergessen: "Die Großvaterstadt". mehr

Menschen stehen 19. Januar 1996 vor der Ruine der ausgebrannten Flüchtlingsunterkunft in Lübeck. © dpa Foto: Rolf Rick

Lübecker Brandanschlag 1996: Kein Nazi-Anschlag - oder doch?

Zehn Menschen starben vor 25 Jahren bei einem Brandanschlag auf das Lübecker Wohnheim. Aufgeklärt wurde der Fall nicht. mehr

Norddeutsche Geschichte