Stand: 09.02.2012 18:05 Uhr  | Archiv

Ministerpräsident von Hassel am Telefon

Als das Wasser aufläuft, sind in Schleswig-Holstein schon die Helfer an den Deichen. Für den NDR läuft alles in Flensburg zusammen. Dort unterhält der Norddeutsche Rundfunk damals sein einziges Studio im Lande. Seit 22 Uhr ist am 16. Februar 1962 Ministerpräsident Kai-Uwe von Hassel an der Westküste. Im Telefon-Interview mit Reporter Ernst-A. Stolte bittet der Ministerpräsident, die Helfer im Land nicht zu behindern.

Die Geschichte des NDR Studios Flensburg: 1950: Das neue Studio ist fertig - aus dem alten Musikpavillon des Deutschen Hauses wurde ein modernes Hörfunkstudio. © NDR Foto: Archiv Studio Flensburg
AUDIO: "Für den normalen Bürger überhaupt nicht fassbar" (3 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Moin! Schleswig-Holstein – Von Binnenland und Waterkant | 16.02.2017 | 21:10 Uhr

Mehr Geschichte

Birgit Roßow © ARD/rbb

Massensuizid in Demmin: "Wir wollten noch leben!"

Brigitte Roßow war 1945 zehn Jahre alt und überlebte in den letzten Kriegstagen den beispiellosen Massenselbstmord in Demmin. mehr

Norddeutsche Geschichte